Amy Grant
IMAGO / ZUMA Wire
Amy Grant
The Story Behind

Amy Grant – Grown-Up Christmas List

Ein Weihnachtssong mit bedeutungsvollem Text: Auf dem Erwachsenenwunschzettel stehen keine Wünsche für sich selbst, sondern für die Welt: Kriege sollen nie beginnen, Liebe soll niemals enden…

Gloria Estefan mit Christmas Through Your Eyes

90s CHRISTMAS

90s CHRISTMAS

Die Weihnachtsmusik der 90er hat noch viel mehr zu bieten als "All I Want For Christmas" von Mariah Carey. Auch in der Weihnachtszeit müsst ihr auf die Backstreet Boys, *NSYNC, Pearl Jam und co. nicht verzichten. Wir haben für euch die besten Christmas-Songs der 90s in einem Kanal zusammengestellt. 


Es läuft:
Gloria Estefan mit Christmas Through Your Eyes
Amy Grant, Kelly Clarkson, Natalie Cole
IMAGO / ZUMA Wire / Mika Ruiz / Jack Guy
Amy Grant, Kelly Clarkson, Natalie Cole

Wer hat „Grown-Up Christmas-List“ gesungen?

„Grown-Up Christmas List“ wurde von David Foster (Musik) und von Linda Thompson-Jenner (Text) geschrieben. Natalie Cole war die erste Sängerin, die den Song präsentierte. „Grown-Up Christmas List“ wurde erstmals auf David Fosters nicht-weihnachtlichem Album „River Of Love“ 1990 veröffentlicht. Der Erfolg des Weihnachtssongs blieb jedoch aus.

1992 nahm Amy Grant eine Version für ihr zweites Weihnachtsalbum, „Home for Christmas“, auf. Sie erweiterte den Song um eine zusätzliche Strophe, die sie selbst schrieb. Amy Grants Version von „Grown Up Christmas List“ bekam mehr Aufmerksamkeit und ist auch heute noch bekannt.

Eine dritte bekannte Version stammt von Kelly Clarkson, die „Grown-Up Christmas List“ 2003 bei einem Weihnachtsspecial der Show „American Idol“ sang. Das Cover wurde auch auf dem Album von „American Idol“, „Great Holiday Classics“, veröffentlicht. Kelly Clarkson erweiterte den Song nochmal und fügte eine Bridge sowie einen zusätzlichen Chorus hinzu.

Amy Grant - Grown-Up Christmas List
A&M Records via YouTube
Amy Grant - Grown-Up Christmas List

Worum geht es in „Grown-Up Christmas List“?

„Grown-Up Christmas List“ ist ein Song, der einen sehr berühren kann, wenn man auf den Text achtet.

Es geht darum, dass jemand Erwachsenes einen Wunschzettel schreibt. Die Wünsche sind: Das Leben soll nicht mehr zerrissen werden, Kriege sollen nie beginnen, die Zeit soll alle Wunden heilen, jeder Mensch soll einen Freund haben, das Gute soll immer gewinnen und Liebe soll niemals enden.

Wie schön wäre es doch, wenn jeder Wunschzettel so aussehen würde - oder noch besser - wenn jemand diese Wünsche tatsächlich erfüllen könnte.

Amy Grant
IMAGO / ZUMA Wire
Amy Grant

Ist „Grown-Up Christmas List“ ein Song der „Christian Music“?

Amy Grant ist vor allem mit christlicher Musik bekannt geworden. Sie schaffte es, die zeitgenössische christliche Musik an die Spitze der amerikanischen Kultur zu bringen und war außerdem die erste Künstlerin in der christlichen Musik, die eine Platin-Schallplatte vorweisen konnte. Amy Grant hatte den Ruf, kraftvolle Songs zu schreiben, die die Komplexität des Lebens mit offenem Herzen und scharfem Blick untersuchen.

Schaut man sich den Songtext von „Grown-Up Christmas List“ genauer an, können durchaus christliche Werte erkannt werden, und der Song passt auch zu Amy Grant, da sie auch für ihre Philanthropie (eine die gesamte Menschheit umfassende Liebe/ allgemeine Menschenliebe) bekannt ist.

Allerdings muss der Weihnachtssong nicht christlich interpretiert werden. Es wird nicht von Gott gesungen und der, an den der Wunschzettel geschrieben wird, kann eher als der Weihnachtsmann gesehen werden, an den ja auch Kinder ihre Wunschzettel schreiben.

Der Wunsch, auf der Welt wäre alles gut, kann von jedem Menschen kommen, egal, welcher Religion er/ sie angehört.

Amy Grant - Grown Up Christmas List (Official Music Video)

Amy Grant - Grown Up Christmas List (Official Music Video)
Amy Grant - Grown Up Christmas List (Official Music Video)

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?