Hier eure Region wählen:
Linda Perry (1993)
IMAGO / ZUMA Wire
Linda Perry (1993)
Listing

Diese Songs hat Linda Perry geschrieben

Linda Perry wurde mit 4 Non Blondes in den 90ern bekannt. Aber wusstet ihr, dass sie auch eine sehr erfolgreiche Songwriterin ist und unter anderem Hits für P!NK geschrieben hat?

Deep Blue Something mit Breakfast At Tiffany's

ROCK

ROCK

Hört hier alle Rockhymnen der 90er. Gitarrensound und Schlagzeug-Gewitter von Aerosmith bis U2!


Es läuft:
Deep Blue Something mit Breakfast At Tiffany's
4 Non Blondes - What's Up (Official Video)
4 Non Blondes - What's Up (Official Video)

Wie verlief Linda Perrys Karriere in den 90s?

Gemeinsam mit Shaunna Hall (Gitarre), Christa Hillhouse (Bass) und Wanda Day (Drums) gründete Linda Perry 1989 die Alternative-Rock Band 4 Non Blondes. 1992 nahmen sie ihr einziges Album "Bigger, Better, Faster, More!" auf, das auch den von Linda Perry geschriebenen Song "What's Up?" enthielt. "What's Up?" erreichte Platz eins in 10 Ländern und trug zum Erfolg des Albums bei, das sich 59 Wochen in den Billboard 200 hielt und sich zwischen 1992 und 1994 1,5 Millionen Mal verkaufte.

Während der Aufnahmen zu ihrem zweiten Album Ende 1994 verließ Linda Perry die Band, nach eigenen Angaben, weil sie selbst nicht der größte Fan der 4 Non Blondes und deren gewesen sei. Auch ihre Homosexualität habe eine Rolle bei den Spannungen mit der Gruppe gespielt.

Linda Perry versuchte es nach der Auflösung mit einer Solokarriere, die allerdings nicht so richtig anlaufen wollte. Als Frontfrau oder Solokünstlerin sollte es nicht klappen, als Songwriterin dagegen schaffte sie es schon bald, sich einen Namen zu machen. Seit 2001 schreibt sie Hits für die ganz Großen des Musikbusiness.

Welche Songs Linda Perry unter anderem schon geschrieben hat, haben wir hier für euch aufgelistet.

P!nk - Get The Party Started (Official Video)
P!nk - Get The Party Started (Official Video)

P!NK - Get The Party Started (2001)

P!NK war ein Fan von den 4 Non Blondes. Sie kontaktierte Linda Perry 2001 und fragte sie nach einer Mitarbeit an ihrem neuen Album. Daraufhin zeigte Linda Perry ihr einen Song, den sie ursprünglich für Madonna gedacht hatte und in dem sie Hitpotenzial sah: "Get The Party Started". P!NKs Management war von dem Song begeistert und arrangierte eine Zusammenarbeit für ihr zweites Album "Missundaztood". Schließlich war Linda Perry an acht Songs auf dem Album als Writerin, Co-Writerin und auch Produzentin beteiligt, darunter an dem Titelsong. "Get The Party Started" wurde als erste Single aus dem Album veröffentlicht.

Christina Aguilera - Beautiful (Official Music Video) Legendado / Tradução
Christina Aguilera - Beautiful (Official Music Video) Legendado / Tradução

Christina Aguilera - Beautiful (2002)

Auch den Song "Beautiful" hörte sich P!NK an, als sie gerade an ihrem Album "Missundaztoodarbeitete. Sie war begeistert von dem Song und wollte ihn unbedingt auf ihrem Album. Linda Perry wollte den Song allerdings für ihre eigene Karriere verwenden. 

Einige Monate später durfte sich Christina Aguilera, die gerade an ihrem Album "Stripped" arbeitete, den Song anhören. Linda Perry spielte "Beautiful" dann am Klavier und Christina Aguilera sang dazu. Danach sagte sie, dass sie dieses Lied unbedingt für ihr Album brauche. Und tatsächlich war Linda Perry von ihrer Persönlichkeit und ihrem Gesang so sehr überzeugt, dass sie ihr erlaubte, das Lied für ihr Album aufzunehmen.

Gwen Stefani - What You Waiting For? (Clean Version) (Official Music Video)
Gwen Stefani - What You Waiting For? (Clean Version) (Official Music Video)

Gwen Stefani - What You Waiting For? (2004)

Gwen Stefani hatte Angst vor einer Solokarriere. Sie hatte gerade die Tour mit ihrer Band No Doubt abgebrochen, als ihr Label sie darüber informierte, dass Linda Perry jetzt bereit sei, mit ihr zusammenzuarbeiten, und dass sie "nur fünf Tage aus dem ganzen Jahr [habe], um mit [ihr] zu arbeiten". Das setzte Gwen Stefani unter Druck und trug dazu bei, dass die erste Session mit Linda Perry unproduktiv wurde. Einmal soll Gwen im Studio sogar in Tränen ausgebrochen sein. Sie brachen die Session ab und trafen sich am nächsten Tag wieder. In der Nacht davor blieb Linda Perry wach und begann, an einem neuen Track zu arbeiten. Am nächsten Tag spielte sie Gwen Stefani den Track vor, um sie zu motivieren, und sie liebte ihn. Linda Perry soll daraufhin gefragt haben: "Worauf wartest du?" Die beiden begannen, einen Text auf den Song zu schreiben, der auf Gwens Schreibblockade und ihren Ängsten vor einer Solo-Platte basierte, und daraus wurde "What You Waiting For?"

Kelly Osbourne - One Word
Kelly Osbourne - One Word

Kelly Osbourne - One Word (2005)

„One Word“ wurde als erste und einzige Single-Auskopplung aus Kelly Osbournes zweitem Studioalbum „Sleeping in the Nothing“ veröffentlicht. Im Gegensatz zu ihren früheren Pop-Punk-Lieder ist „One Word“ ein Synthpopsong. Geschrieben und produziert wurde er von Linda Perry.

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Christina Aguilera - Hurt (Official Video)
Christina Aguilera - Hurt (Official Video)

Christina Aguilera - Hurt (2006)

Linda Perry hat alle Songs auf einer der zwei CDs von Christina Aguileras fünftem Studioalbum "Back to Basics" produziert. In "Hurt" verarbeitet Linda Perry eine persönliche Geschichte, denn sie hatte weniger als ein Jahr, bevor sie die Session mit Christina hatte, ihren Vater verloren. Und Christina Aguilera wollte genau darüber schreiben: Über den Verlust eines geliebten Menschen. Linda Perry erinnert sich: "Sie [Christina Aguilera] kam zu mir und hatte diese zwei Akkorde, die sie und dieser Typ [Mark Ronson] geschrieben hatten, und sie sagte: 'Ich mag diese Akkorde wirklich, kannst du daraus einen Song machen? Ich möchte, dass der Song davon handelt, jemanden zu verlieren". Aus der Idee wurde "Hurt".

Christina Aguilera - Candyman (Official Video)
Christina Aguilera - Candyman (Official Video)

Christina Aguilera - Candyman (2007)

Auch "Candyman" ist aus dem Album "Back to Basics". Laut Christina Aguilera und Linda Perry sei der Song eine Hommage an den Song "Boogie Woogie Bugle Boy" von den Andrews Sisters. Bei der Aufnahme des Songs fungierte Linda Perry als musikalische Leiterin und spielte selbst Klavier, Mellotron und Bass ein.

Alicia Keys - Superwoman (Official Video)
Alicia Keys - Superwoman (Official Video)

Alicia Keys - Superwoman (2008)

"Superwoman" wurde von Alicia Keys, Linda Perry und Steve Mostyn geschrieben und als vierte und letzte Single aus dem Album "As I Am" veröffentlicht. In einem Interview mit MTV verriet Alicia Keys, dass "Superwoman" ihr Lieblingssong aus dem Album sei. "Jedes Mal, wenn ich ihn singe, fühle ich mich inspiriert, so zu sein, wie ich an diesem Tag bin", so die Sängerin.

Christina Aguilera - Keeps Gettin' Better (Official Video)
Christina Aguilera - Keeps Gettin' Better (Official Video)

Christina Aguilera - Keeps Gettin' Better (2008)

"Keeps Gettin' Better" haben Christina Aguilera und Linda Perry zusammen geschrieben. Der Song wurde als Leadsingle aus Christinas erstem Greatest Hits Album "Keeps Gettin' Better: A Decade of Hits" veröffentlicht.

"Keeps Gettin' Better" wurde fast ein Jahr, nachdem Christina Aguilera ihren ersten Sohn Max zur Welt gebracht hatte, veröffentlicht. Gegenüber MSN sagte sie: "Eine Frau und Mutter zu werden, ist eine ganz andere Zeit in meinem Leben, und auch musikalisch bin ich an einem anderen Punkt." Die Sängerin sei mit dem Album in ihrer futuristischen Ära angekommen.