Robbie Williams
IMAGO / Future Image
Robbie Williams
09.09.2022

Robbie Williams über 25-Jahre Solomusik und die Drogensucht

Mit Take That wurde er berühmt, 1995 verließ Robbie Williams die Boygroup und zwei Jahre später startete er solo durch, der Rest ist Geschichte.

Blue mit If You Come Back

Boygroups

Boygroups

Mit Take That veröffentlichte Robbie Williams zwischen 1992 und 1995 drei Alben: "Take That & Party", "Everything Changes" & "Nobody Else". Als Solokünstler erschienen seine ersten beiden Alben noch in den 90s: "Life Thru a Lens" & "I’ve Been Expecting You". All diese Alben haben ihren Platz in unserem 90s90s Boygroup Radio. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Blue mit If You Come Back
Take That - Could It Be Magic
Take That - Could It Be Magic

Ganz zufällig entdeckte Robbie Williams Mutter 1989 eine Anzeige in einer Zeitung

Es wurden Jungen für eine Boyband gesucht und schon war der 15-jährige Robbie angemeldet. Take That wurde zur kommerziell erfolgreichsten Boygroup der 90er und Robbie Williams selbst wurde schnell das beliebteste Mitglied. Doch leider zerrte der Erfolg sehr an ihm: Im Juli 1995 wurde bekannt gegeben, dass Robbie Williams die Band nach Drogen- und Partyexzessen wieder verlassen müsse.

Dann kam zwei Jahre später aber der Erfolg als Solokünstler. Sein Debütalbum „Life Thru a Lens“ entstand 1997 in Zusammenarbeit mit Guy Chambers – der übrigens auch die weiteren vier Alben co-produzierte. Heute blickt Robbie Williams auf eine absolut erfolgreiche Karriere zurück! 11 Studioalben, 67 Singles und mehr als 72,2 Millionen verkaufte Tonträger – das kann sich definitiv sehen lassen.

Über seine Zeit damals bei Take That kann der Brite mittlerweile reflektiert sprechen: Nur, weil ich voller Hass und betrunken und high war, als ich Takte That verließ, war ich bereit den Menschen meine Gefühle und Gedanken zu erzählen.“ Das gute ist aber, dass Robbie Williams nie Angst hatte, daran zu Grunde zu gehen. „Ich hatte immer das Gefühl, dass in mir etwas gibt, dass es wert ist gerettet zu werden und ich wollte auch immer gerettet werden. Es war wie ‚Oh, das ist außer Kontrolle geraten und diese Leute reichen mir ihre Hand um mir zu helfen, also nehme ich die Hand.‘“ So offen und ehrlich spricht der Sänger im Interview mit der Musikzeitschrift „NME“.

LISTING

DIE WICHTIGSTEN TAKE THAT-SONGS DER 90ER

Mit "Do What U Like" fing im Juli 1991 alles an. Die letzte veröffentlichte Single in den 90ern war "How Deep Is Your Love".

Take That (1992)
IMAGO / Landmark Media
Take That (1992)
Take That (1992)
IMAGO / Landmark Media
Take That (1992)
Robbie Williams | Angels (XXV)
Robbie Williams | Angels (XXV)

Doch wie sieht’s eigentlich heute bei Robbie Williams aus?

Nach über 6 Jahren warten bekommen wir ein neues Studioalbum von Robbie Williams! „XXV“ ist für den britischen Sänger in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes. Er feiert nicht nur sein 25-jähriges Jubiläum als Solokünstler, es könnte auch Robbie Williams vierzehntes Nummer 1-Album in Großbritannien werden. Damit würde er übrigens Elvis Presley, den King of Rock’n’Roll übertreffen und hätte nur noch eins weniger als die Beatles – welche bisher den absoluten Rekord halten.

Neben altbekannten, aber neu – mit Orchester – aufgelegten Songs gibt es (auf der Deluxe-Version) auch noch vier neue Songs. „XXV“ ist das elfte Studioalbum von Robbie Williams als Solokünstler. Die neuen Songs sind übrigens wieder in Zusammenarbeit mit Guy Chambers entstanden! Bisher gibt’s nur eine UK und Irland Tour zum neuen Album, aber Robbie Williams kommt bestimmt bald auch wieder in die deutschen Hallen!

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Robbie Williams - Freedom (1996)

Robbie Williams - Freedom
Robbie Williams - Freedom