Take That im 4K-Musikvideo zu "Back For Good"
RCA via Youtube
Take That im 4K-Musikvideo zu "Back For Good"
Listing

Die wichtigsten Take That-Songs der 90er

Mit "Do What U Like" fing im Juli 1991 alles an. Die letzte veröffentlichte Single in den 90ern war "How Deep Is Your Love".

New Kids On the Block mit Step By Step

Boygroups

Boygroups

Dieses Radio feiert die Boybands der 90er. Hier hört ihr ihre Hits. Klickt links auf den Play Button (Dreick) und startet den Stream!


Es läuft:
New Kids On the Block mit Step By Step

Von "Do What U Like" bis "How Deep Is Your Love"

Die Geschichte von Take That startete 1990 in Manchester. Dort wurden Gary BarlowHoward DonaldMark OwenRobbie Williams & Jason Orange gecastet. Zusammen wurden sie die Boyband Take That. Die britische Antwort auf die damals sehr erfolgreichen New Kids On The Block aus den USA. Das sind die wichtigsten Songs von Take That:

Take That - Do What You Like (Official Video)
Take That - Do What You Like (Official Video)

1991: „Do What U Like"

Am 12. Juli 1991 veröffentlichten Take That ihre Debütsingle "Do What U Like". In diversen Interviews sagte die Band in den Jahren danach, dass sie das Musikvideo dazu im nachhinein Betrachtet "etwas schwierig" finden. Da in der Ursprungsversion nicht alle Bandmitglieder bekleidet waren, wurde das Video aus dem Tagesprogramm der Fernsehstationen verbannt.

Take That - I Found Heaven (Official Video)
Take That - I Found Heaven (Official Video)

1992: "I Found Heaven"

"I Found Heaven" war sicher keiner der ganz großen Take That-Hits, es war aber der erste Song, der sich im November 1992 in den deutschen Charts platzieren konnte. Der Song war sieben Wochen in den Charts, schaffte es aber nur bis auf Platz 56. Trotzdem war es der erste kleine Erfolg hier bei uns in Deutschland.

Take That - Relight My Fire (Official 4K Video) ft. Lulu
Take That - Relight My Fire (Official 4K Video) ft. Lulu

1993: "Relight My Fire" feat. Lulu

"Relight My Fire" war 1993 in ihrer Heimat der zweite Nummer 1-Hit in den Charts. Der Song ist von daher ein besonderer und wichtiger Take That-Song, weil es der einzige Song mit einem Feature in den 90ern war. Lulu ist eine schottische Sängerin, die vor allem im britischen Markt von den 60ern bis in die 90er einige Hits hatte. Und auch wichtig zu erwähnen: "Relight My Fire" war kein Song aus der Feder von Gary Barlow. Der Song stammt im Original aus dem Jahr 1979 und ist von Dan Hartman.

Take That - Back for Good (Official 4K Video)
Take That - Back for Good (Official 4K Video)

1995: "Back For Good"

Fünf Jahre nach Gründung der Band und drei Jahre nach dem ersten Chart-Entry in Deutschland, schafften es Take That das erste Mal auf Platz 1 der deutschen Charts. "Back For Good" war nach "Sure" die zweite Single aus dem dritten Take That-Album "Nobody Else". Es sollte das letzte Album der 90er von Take That gewesen sein. Danach erschien nur noch ein Greatest Hits-Album.

Podcast

Jeanette Biedermann über Boygroups

Boygroups der 90er – Kreischalarm bei New Kids on the Block, den Backstreet Boys oder auch Take That.

Take That - Never Forget (Live At Earl's Court '95)
Take That - Never Forget (Live At Earl's Court '95)

1995: "Never Forget"

Spielt man heute diesen Take That-Song auf einer Party, kann man sich einer vollen Tanzfläche sicher sein und auch, dass bei "Neeeeveeer" alle die Arme in die Luft strecken. "Never Forget" ist einer der größten Take That-Hits und das letzte 90er-Musikvideo mit Robbie Williams. Er war kurz vorher - unter den Tränen Millionen von Fans - aus der Boygroup ausgestiegen.

Take That - How Deep Is Your Love (Official Video)
Take That - How Deep Is Your Love (Official Video)

1996: "How Deep Is Your Love"

Mit dieser Single und dem dazugehörigen Musikvideo verabschiedeten sich Take That (erstmal) aus der Öffentlichkeit. Wenige Monate nach dem Ausstieg von Robbie Williams bat man die Presse zu einer Pressekonferenz und verkündete dort, dass es Take That ab sofort nicht mehr geben würde. "How Deep Is Your Love" war eine Nummer 1 in UK und die letzte Single bis zur Reunion im Jahr 2006.