Rbobbie Williams
Universal Music
Rbobbie Williams
26.08.21

Robbie über Take That: „Nichts davon hat Spaß gemacht!"

In einem Interview verrät Robbie Williams nun wie er seine Zeit bei Take That empfunden hat.

Mariah feat. Westlife mit Against All Odds

Boygroups

Boygroups

90s90s Boygroups: Triff die Jungs, die Du in den 90ern geliebt hast, in einem eigenen Radiokanal: 90s90s Boygroups. Kevin, Howie, Nick und alle Hits der Backstreet Boys. Robbie, Mark, Howard und alles von Take That. Aber natürlich auch New Kids On The BlockCaught in the ActN’SYNC und Boyzone


Es läuft:
Mariah feat. Westlife mit Against All Odds
Robbie Williams
Universal Music
Robbie Williams

Robbie Williams: "Ich hasste mich selbst."

Robbie Williams war in den 90ern DER Mädchenschwarm! Tausende Fans, die seinen Namen kreischten, ein spannendes Boyband-Leben und Reisen um die Welt – Jeder dachte Robbie Williams würde seinen Traum leben. Doch dass das nicht so war, erzählt der Sänger nun in einem Podcast-Interview.

Im Podcast „I never thought it would happen“ von Squeeze-Gitarrist Chris Difford hat Robbie Williams nun über seine jahrelangen Depressionen und Angstzustände gesprochen. Ausgelöst auch durch seine Zeit bei der Boyband Take That. Er erzählt: „Ich hasste mich selbst. Die Höhepunkte meiner Karriere waren untrennbar verknüpft mit einer wirklich heftigen, dunklen Depression und tiefen Angstzuständen. Und nichts davon hat Spaß gemacht.“

Robbie Williams erzählt weiter, dass er nichts Positives an sich selbst finden konnte und der Fakt, dass er die Zeit bei Take That nicht genießen konnte, habe ihn dann noch unglücklicher gemacht. Er sah in Take That das „Goldene Ticket“, da er damals auserwählt wurde ein Superstar zu werden.

1995 dann der Schock für alle Take That-Fans: Robbie Williams verlässt die Band. Im Podcast verrät er dazu, dass er zu diesem Zeitpunkt an totaler Selbstüberschätzung litt und dachte er könne alleine die größten Stadien füllen.

Erst seine Frau habe Stabilität in sein Leben gebracht. Sein Familienleben habe ihn wieder runtergebracht. Seine Familie hat sein Leben verändert.

Take That - Never Forget (1995)

Take That - Never Forget (Live At Earl's Court '95)
Take That - Never Forget (Live At Earl's Court '95)