Hier eure Region wählen:
Snoop Dogg (1993)
IMAGO / United Archives
Snoop Dogg (1993)
04.05.2023

Snoop Dogg feiert mit „Doggystyle“ 30-jähriges Jubiläum

1993 startete Snoop Dogg mit seinem Debütalbum „Doggystyle“ musikalisch durch, das ist mittlerweile 30 Jahre her. Was hat sich der Rapper zum Jubiläum einfallen lassen?

D.I.T.C. mit Day One (feat. Diamond D, Big L, A.G. & Lord Finesse)

HIPHOP & RAP

HIPHOP & RAP

Bei Snoop Dogg und 2Pac schlägt euer Herz schneller? Dann ist 90s90s HipHop genau das richtige Radio für euch. Präsentiert von 90s90s Radio. Links den Playbutton klicken und das Radio starten.


Es läuft:
D.I.T.C. mit Day One (feat. Diamond D, Big L, A.G. & Lord Finesse)
Snoop Dogg (2004)
Anthony Mandler
Snoop Dogg (2004)

30 Jahre Snoop Dogg

Snoop Dogg ist seit Jahren einer der erfolgreichsten und beliebtesten Rapper aus den USA. Mit einem Vermögen von 150 Millionen US-Dollar soll er auch einer der Reichsten sein! Angefangen hat aber auch er mal ganz klein und zwar Anfang der 90er unter 213. Zusammen mit seinem Cousin und Dr. Dres Halbbruder veröffentlichte er bereits damals einige Lieder.

So wurde übrigens auch Dr. Dre auf den Rapper aufmerksam und sorgte dafür, dass Snoop Dogg bei Death Row Records unter Vertrag genommen wurde (Funfact: Seit 2022 gehört ihm das Label, bei dem er damals klein angefangen hat, ganz offiziell!). 1993 folgte dann Snoop Doggs Debütalbum „Doggystyle“, welches in Amerika mit vierfach Platin ausgezeichnet wurde und sich insgesamt mehr als 18 Millionen Mal verkaufte – das ist mittlerweile 30 Jahre her!

Snoop Doggs große 90er Hits

Snoop Dogg (2023)
  IMAGO / ANP
Snoop Dogg (2023)

Was hat sich Snoop Dogg zum Jubiläum einfallen lassen?

So ein Jubiläum muss natürlich gefeiert werden. Deshalb gibt Snoop Dogg Ende Juni zwei Konzerte im Rahmen des „Hollywood Bowl 2023“. Am 27. und 28. Juni soll die große Show unter dem Namen „30. Jubiläum von Doggystyle & mehr“ stattfinden. Zusammen mit einigen Special Guests natürlich – aber die sind noch geheim. Spekuliert wird natürlich Dr. Dre, der „Doggystyle“ damals komplett produzierte und auch an den beiden Tagen für die Show verantwortlich sein wird. Geplant ist eine Performance vor 18.000 Zuschauern!

Bis heute hat „Doggystyle“ bei Fans und Kritikern quasi einen Legenden-Status erreicht. Das Rolling Stone führte das Album auf Platz 14 der „100 besten Alben der 90er Jahre“. Kein Wunder also, dass Snoop Dogg und Dr. Dre an einem Nachfolger arbeiten, der noch dieses Jahr erscheinen soll! „Missionary“ wird das gute Stück vermutlich heißen – die beiden sind dem Arbeitsthema also treu geblieben. Wann genau das Album veröffentlicht wird steht noch nicht fest, es ist aber sehr gut möglich, dass Snoop Dogg bei den Jubiläumskonzerten schon ein paar unveröffentlichte Tracks spielen wird!

Snoop Dogg - Bathtub

Bathtub
Bathtub