Snoop Dogg
Anthony Mandler
Snoop Dogg
LISTING

Snoop Doggs große 90er Hits

In den 90ern begann für Snoop Dogg eine steile Karriere, einige seiner 90s Raps bleiben unvergessen.

Sir Mix-A-Lot mit Baby Got Back

Hiphop & Rap

Hiphop & Rap

Die 90er Hits von Snoop Dogg hört ihr natürlich auch hier in unserem 90s90s HipHop & Rap Radio. 


Es läuft:
Sir Mix-A-Lot mit Baby Got Back
Snoop Dogg
Anthony Mandler
Snoop Dogg

Snoop Dogg in den 90ern

Anfang der 90s wurde Calvin Cordozar Broadus Jr. von Rapper Dr.Dre, entdeckt. Zu verdanken hatte es Snoop Dogg allerdings seinem Halbbruder Warren G. Der legte Dr.Dre ein Tape auf den Schreibtisch mit Tracks, die Snoop Dogg, Warren G und sein Cousin Nate Dogg unter dem Namen 213 aufgenommen hatten.

Sein erstes Album "Doggystyle" kam 1993 raus und wurde direkt zum Erfolg. Bis 2015 verkaufte sich das Album über 18 Millionen mal. Es folgten "Tha Doggfather" (1996), "Da Game Is to Be Sold, Not to Be Told" (1998) und "No Limit Top Dogg" (1998). Alle Alben bekamen Platin oder sogar Mehrfach Platin und schossen an die Spitze der US Charts. Die ersten drei Alben von Snoop Dogg auf Platz eins und Album Nummer vier auf Platz zwei. Auch bei uns in Deutschland konnte sich Snoop Dogg in den 90ern direkt in den Top 30 platzieren. Auch wenn privat bei ihm einiges schief lief. Er wurde zu dieser Zeit wegen Mordverdachts angeklagt und im August 1993 verhaftet, nachdem sein Leibwächter einen Rivalen in einem Park in Los Angeles erschossen hatte. Erst 1996 für Snoop Dogg für unschuldig befunden. 

Bis heute ist Snoop Dogg einer der erfolgreichsten und gefeiertsten Rapper aller Zeiten. Und auch ein richtiger Geschäftsmann. Wusstet ihr, dass er seinen eigenen Gin und seine eigene Marihuana Marke hat?

Dr. Dre ft. Snoop Dogg - Nuthin' But A G Thang (Official Video) [Explicit]
Dr. Dre ft. Snoop Dogg - Nuthin' But A G Thang (Official Video) [Explicit]

Nuthin’ but a ‘G’ Thang mit Dr. Dre (1992)

Das war die erste Single aus Dr. Dre's Debütalbum The Chronic, das im Dezember 1992 veröffentlicht wurde. Für die meisten von uns war "Nuthin' But A G Thang" das erste Mal, dass wir Snoop rappen hörten. Sein sanfter Flow bildete einen guten Kontrast zu Dr. Dres eher harter, ruppiger Stimme. 

Kriss Kross ("Jump, Jump")  sampelten diesen Song in ihrer 1993er Single "I'm Real" und auch Rapper Ja Rule sampelte den Hit 2001 in "Livin' It Up".

(Who Am I?) What’s My Name? (1993)

In einem Pandora Stories Feature sprach Snoop Dogg über die Enstehung des Songs: "Ich und Dr. Dre haben jeden Tag zusammen abgehangen", sagte er. "Ich bin jeden Tag mit ihm in seinem Benz gefahren. Wo auch immer ich wohnte, holte er mich ab und wir fuhren zu einem Rendezvous, und von diesem Rendezvous aus ging es dann ins Studio. Auf der Fahrt vom Rendezvous zum Studio saß ich normalerweise auf dem Beifahrersitz und spielte Musik von meiner Kassette. Eines Tages kam George Clinton mit 'Atomic Dog', und als die Stelle mit 'A-tomic Dawwwwg' kamen, fing ich an zu singen: 'Snoop Doggy Dogg'. Ich sagte: 'Das nehmen wir auf, sobald wir im Studio sind.' "Meine Texte waren wie die eines MCs", fügte er hinzu. "Ich habe versucht, in diesem Song ein Rapper zu sein, kein Gangsta, denn ich habe versucht, Stil und Kadenz zu präsemtieren."

Quelle: songfacts

Das sind die 90s Rap Classics von anderen HipHop Stars

Gin & Juice (1994)

Auf der US Musikplattform Pandora erklärte Snoop Dogg den Ursprung dieses Songs. Für junge Leute, die Anfang der 90er wenig Geld hatten war Gin mit Saft gemischt das alkoholische Getränk der Wahl. Wohl auch bei Snoop Dogg und Dr. Dre während der Tonaufnahmen im Stuido: "Jeden Tag kam ich mit meiner Flasche Gin und Saft ins Studio, und Dre hatte eine riesige Milchkanne voll mit Gin und Saft dabei." Der Text des Songs baut auf dem Slave-Song "Watching You" auf. "Wir haben den Text (Walking down the street watching ladies go by watching you) in 'Rollin' down the street, smokin indo, sippin' on gin and juice' umgewandelt."

Quelle: songfacts

Snoop Dogg - Snoop's Upside Ya Head ft. Charlie Wilson
Snoop Dogg - Snoop's Upside Ya Head ft. Charlie Wilson

Snoop's Upside Ya Head (1996)

Das ist der zweite Song mit dem Snoop Dogg auch in Europa einen Hit landen konnte. In dem Video findet eine imaginäre Hinrichtung statt, bei der es Snoop Doggy Dogg gelingt, dem elektrischen Stuhl zu entkommen. Das bezieht sich auf das Ende von Snoops Mordprozess und seinem Freispruch.

Dr. Dre - Still D.R.E. (Official Music Video) ft. Snoop Dogg
Dr. Dre - Still D.R.E. (Official Music Video) ft. Snoop Dogg

Still D.R.E (1999)

Dieser Song war Dr. Dre's Botschaft, dass er in der Welt des Rap/Hip-Hop wieder an Bedeutung gewonnen hatte. Der Beat des Songs wird oft als Dre's bester produzierter Beat bezeichnet und ist definitiv einer der einprägsamsten. Mit diesem Song etablierte er sich erneut als erstklassiger Rapper und Produzent von Weltklasse. Mit dabei auch wieder sein Homie Snoop Dogg. Geschrieben wurde der Song übrigens von Jay-Z unter seinem richtigen Namen, Shawn Carter. Obwohl es eigentlich ein Dr. Dre Song ist half der Erfolg von "Still D.R.E" Snoop Dogg seine Bekanntheit weiter zu festigen.