Hier eure Region wählen:
Seal
Jan Welters
Seal
HITstory

Seal - Crazy

Es war Seals erste Single und gleichzeitig sein Durchbruch. Wusstet ihr, dass der Song unter anderem von einem wichtigen Ereignis in Deutschland inspiriert wurde?

90s90s - In The Mix mit 90er Megamix 2023 - 08

IN THE MIX

IN THE MIX

Wir mischen für euch unsere Lieblings-90er. 90s90s In The Mix  das DJ Radio für 90er - nonstop feiern und gute Laune ohne Pause. Mit dieser Playlist müsst ihr euch um die Stimmung auf eurer nächsten Party gar keine Sorgen mehr machen!


Es läuft:
90s90s - In The Mix mit 90er Megamix 2023 - 08
Seal
Warner Music
Seal

Seals Weg zu dem Hit „Crazy“

Seal (richtiger Name: Sealhenry Samuel) wurde als Sänger des Songs "Killer" von Adamski entdeckt, unterschrieb daraufhin einen Plattenvertrag und brachte "Crazy" als seine erste eigene Single raus.

Sein Weg dahin war nicht einfach. Professionell Musik zu machen kam für ihn lange nicht infrage, denn sein Wunsch, einen künstlerischen Beruf zu ergreifen, wurde von seinem Vater nicht akzeptiert. Mit 15 Jahren lief er dann von zu Hause weg. Er schloss die Schule ab und absolvierte ein Architekturstudium. Danach jobbte er nur noch, denn sein Wunsch, beruflich Musik zu machen, war immer noch präsent.

Seal versuchte herauszufinden, was er mit seiner Musik ausdrücken möchte. Er bekam zwar einen Produktionsvertrag, aber es gab nichts Besonderes an seiner Musik, wie er selbst zugab.

1989 ging Seal als Sänger einer Soul-Funk-Band namens Push, die sich auf James-Brown-Songs spezialisiert hatte, nach Japan. Nach der Tournee blieb er dort und reiste durch die Region. Diese Reise war ausschlaggebend für den Musiker, wie er in einem Interview verrät:

„Für jemanden, der noch nie auf dieser Seite des Äquators war, war es ein echter Schock, diese anderen Kulturen zu sehen. Ich denke, es gab mir vor allem die Zeit und die Freiheit, mein Leben zu überdenken und mich zu fragen, ob ich in der Musik tätig sein wollte und wenn ja, was ich sagen wollte. Ich habe eine Menge über mich selbst gelernt. Ich wurde mir der Spiritualität viel mehr bewusst,“ so Seal.

Insgesamt dauerte seine Reise 6,5 Monate. Als er nach Hause zurückgekehrt war, schrieb er „Crazy“. Laut eigenen Aussagen war es das erste Mal, dass er das Gefühl hatte, ein Stück von sich selbst emotional eingefangen zu haben.

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Seal
IMAGO / Everett Collection
Seal

Worum geht es in „Crazy“?

„Crazy“ wurde inspiriert durch verschiedene verrückte Ereignisse, die 1989 und 1990 stattfanden. Seal erinnerte sich in einem Interview: „Ich wusste nicht, warum all diese Dinge plötzlich passierten, aber vielleicht lag es daran, dass die Menschen sozialer oder spiritueller wurden."

Ein Ereignis war der Fall der Berliner Mauer. Es ist die Textzeile "And through a fractal on a breaking wall, I see you my friend, and touch your face again" („Und durch ein Fraktal an einer brechenden Wand sehe ich dich, mein Freund, und berühre dein Gesicht wieder“), die eine Anspielung auf dieses bedeutende Ereignis zu sein scheint. Dabei fällt vor allem das Wort „Fraktal“ auf, ein eher ungewöhnliches Wort für einen Songtext. Es könnte gleichzeitig der Bruch gemeint sein, sowie, dass ein einfaches Ereignis Wellen schlägt, die noch heute in der Geschichte zu spüren sind. Die zweite Strophe spielt auf den Studentenaufstand auf dem Tian-An-Men-Platz in Peking an.

2005 wurde „Crazy“ von Alanis Morissette gecovert und tauchte 2006 im Film „Der Teufel trägt Prada“ auf. Die Sängerin ist fasziniert von dem Song:

„Die Hauptzeile ‚You're never going to survive unless you get a little crazy‘ [‚wir werden niemals überleben, außer wir sind ein bisschen verrückt‘] ist für mich eine der einfachsten und doch tiefgründigsten Aussagen.

Seal - Crazy (Official Music Video)

Seal - Crazy (Official Music Video) [HD]
Seal - Crazy (Official Music Video) [HD]