Snap: Rapper Turbo B. und Sängerin Penny Ford in Frankfurt am Main
IMAGO / Hoffmann
Snap: Rapper Turbo B. und Sängerin Penny Ford in Frankfurt am Main
05.07.2022

Snap! – Die Frauen hinter dem Dance-Projekt

Snap! waren in den 90ern ein erfolgreiches deutsches Trance- & Eurodance-Projekt aus Frankfurt. Wir schauen uns mal die Zusammensetzung des Dance-Projektes an.

Paul van Dyk mit Another Way

Dance

Dance

Kaum ein Act bringt das Thema 90s Dance besser auf den Punkt als Snap. Und wenn ihr den Sound liebt, dann hört mal dieses Radio: 90s90s Dance! Jetzt hier einschalten.


Es läuft:
Paul van Dyk mit Another Way
Interview with the SNAP! Producers Muenzing&Anzilotti PART 1 (German,VIVA Jam)
Interview with the SNAP! Producers Muenzing&Anzilotti PART 1 (German,VIVA Jam)

Hinter Snap! stand das Produzenten-Duo Münzing/Anzilotti

Die Gründungsmitglieder von Snap! waren die beiden Produzenten Benito Benites (bürgerlich Michael Münzingund John Virgo Garrett (bürgerlich Luca Anzilotti), sowie der Rapper Turbo B. Mit der Debütsingle „The Power“ gelang Snap! bereits der große Durchbruch und ein internationaler Hit – der übrigens noch heute auch für Werbung und Co. gerne benutzt wird. Auch das zweite Album hatte eine Hitsingle parat: „Rhythm Is a Dancer“ wurde 1992 veröffentlicht und hielt sich in Deutschland zehn Wochen lang auf Platz 1.

Es gab im Laufe der Zeit einige Sängerinnen bei Snap!

i got the power live at the apollo Snap!
i got the power live at the apollo Snap!

Penny Ford wurde in den 60ern in Amerika geboren und hat schon in den 80ern Erfolge als Sängerin feiern können. Bei einer Deutschlandreise wurde Penny Ford dann gefragt ob sie für eine andere Sängerin bei Snap! einspringen könne, die es nicht zu den Aufnahmen geschafft hat. Gesagt getan und prompt war Penny Ford auf dem Debütalbum und der Debütsingle „The Power“ von Snap! mit drauf.

Snap - Rhythm Is a Dancer - Extended Version Turbo B.
Snap - Rhythm Is a Dancer - Extended Version Turbo B.

Mit gerade einmal vier Jahren hat Thea Austin schon angefangen zu singen und mit acht Jahren wurde sie sogar schon dafür bezahlt. Den Gesangpart bei Snap! hat Thea Austin übrigens über Penny Ford bekommen – die wollte nämlich gerade ihre Solokarriere starten und stieg bei dem Dance-Projekt wieder aus. Zusammen mit Thea Austin ist Snap!s Größter Hit „Rhythm Is a Dancer“ entstanden.

Snap! featuring Niki Haris - Exterminate (TOTP)
Snap! featuring Niki Haris - Exterminate (TOTP)

Niki Haris war 1992 und 1993 bei Snap! als Sängerin dabei. Bei den Titeln „Exterminate!“ und „Do You See the Light“ stand die Amerikanerin vor dem Mikrofon. Beide Songs waren internationale Hits. Niki Haris wurde damals in den 80ern als Backgroundsängerin von Madonna bekannt.

Auch interessant

DIE BESTEN 90ER DANCE-MOVES

In den 90s wurden einige Choreografien so berühmt, dass wir sie heute noch im Schlaf tanzen können. Lasst die Hüften kreisen!

Macarena Thumbnail
BMI via YouTube
Macarena Thumbnail
Macarena Thumbnail
BMI via YouTube
Macarena Thumbnail

Jetzt hier für "Rhythm Is a Dancer" von SNAP! im 90s90s Countdown abstimmen.

SNAP! - Rhythm Is a Dancer (1992)

SNAP! - Rhythm Is A Dancer (Official Video)
SNAP! - Rhythm Is A Dancer (Official Video)