Dr. Dre
Universal Music
Dr. Dre
01.09.2022

Hirn-Aneurysma: Wie schlimm stand es wirklich um Dr. Dre?

2021 berichteten die Medien, dass er ins Krankenhaus eingeliefert wurde, erst jetzt stellte Dr. Dre klar wie gefährlich sein Zustand wirklich war.

De La Soul feat. Chaka Khan mit All Good?

Hiphop & Rap

Hiphop & Rap

Dr. Dre war maßgeblich für den Erfolg von Snoop DoggEminemThe Game50 CentXzibit und Kendrick Lamar verantwortlich und hat deshalb natürlich auch einen festen Platz in unserem 90s90s RAP Radio. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
De La Soul feat. Chaka Khan mit All Good?
06.01.2021

Dr. Dre im Krankenhaus

Die Schocknachricht für alle HipHop-Fans ging 2021 durch die Medien: Dr. Dre wurde in die Notaufnahme eingeliefert. Diagnose: Hirn-Aneurysma!

Damals wurde Dres Zustand als stabil angegeben, er musste einige Tests machen – gab jedoch noch aus dem Krankenhaus mit einem Instagram-Post Entwarnung. Damals schrieb er:

"Danke an meine Familie, Freunde und Fans für das Interesse und eure guten Wünsche. Mir geht es gut und ich werde von meinem medizinischen Team hervorragend betreut. Ich werde das Krankenhaus bald verlassen und wieder zu Hause sein. Gruß an all die großartigen Mediziner vom Cedars Krankenhaus. Eine Liebe!!"

Doch wie schlimm war sein Zustand wirklich?

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

2Pac ft. Dr. Dre - California Love (Official Video) [Full Length Version]
2Pac ft. Dr. Dre - California Love (Official Video) [Full Length Version]

Wie ernst war Dr. Dres Situation wirklich?

Im Podcast „Workout The Doubt“ sprach Dr. Dre das erste Mal, fast zwei Jahre später, über seine Situation. Corona war zu dem Zeitpunkt noch im vollen Gange und Besuch jeglicher Art im Krankenhaus eigentlich verboten – bei Dr. Dre machten die Ärzte jedoch eine Ausnahme und zwar deswegen: „Später habe ich erfahren, dass man sie herbestellt hatte, damit sie sich von mir verabschieden. Die Ärzte glaubten nicht, dass ich es schaffen würde.“ Das krasse ist, niemand hatte Dr. Dre wirklich gesagt, wie ernst sein Zustand zu diesem Zeitpunkt war.

Zwei Wochen lang musste der Musiker jede Stunde geweckt werden und Tests durchführen, „Es waren Tests wie Nase berühren, Ferse an der Wade reiben und Ähnliches.“ Damals hatte Dr. Dre die Situation vollkommen falsch eingeschätzt, mittlerweile geht es ihm wieder gut: „Ich habe es geschafft und fühle mich stärker als je zuvor.“

Einige Monate später erzählte Dr. Dre, dass der mögliche Auslöser der Hirnblutung Bluthochdruck gewesen sein könnte. Für ihn total seltsam:

Ich hatte noch nie hohen Blutdruck. Und ich war schon immer ein Mensch, der auf seine Gesundheit achtet. Aber es gibt aus irgendeinem Grund so einen Zusammenhang zwischen Schwarzen Männern und hohem Blutdruck und das habe ich nicht kommen sehen!
Dr. Dre

Dr. Dre feat. Snoop Dogg - Still D.R.E. (Official Musicvideo)

Dr. Dre - Still D.R.E. (Official Music Video) ft. Snoop Dogg
Dr. Dre - Still D.R.E. (Official Music Video) ft. Snoop Dogg