Nana Darkman
Sven Mandel CC BY-SA 3.0
Nana Darkman
Was macht eigentlich...

Nana

Musikalisch war „Lonely“-Rapper Nana nie wirklich weg. Warum jedoch ein Baseballschläger heute wieder von Bedeutung ist erfahrt ihr hier.

A Tribe Called Quest mit Award Tour

Hiphop & Rap

Hiphop & Rap

Bock auf NANA im Radio? Jetzt hier 90s90s HipHop & Rap hören!


Es läuft:
A Tribe Called Quest mit Award Tour

Erst der Echo, dann wurde es still

Hört man den Sänger und Rapper Nana ist erstmal klar: Kein 90s-Best-Of ohne Nana. Der Musiker hat uns unter anderem 1997 mit "Lonely" einen echten Hit und Dauerohrwurm beschert.

Der 1968 in Ghana geborene Nana Kwame Abrokwa kam als junger Teenie mit seiner Familie nach Hamburg, wo er auch aufwuchs. Ein einschneidendes Erlebnis für ihn, und vor allem für seine Opfer, war eine brutale Baseballschläger-Attacke, die Nana 1993 ausführte. Damals hatte Nana mit einem Baseballschläger zwei Menschen verletzt. Ein Gnadengesuch rettete ihn vor einer Gefängnisstrafe. Vor allem die Musik war es die Nana wieder in die Spur brachte.

Mitte der Neunziger ging es los mit einem Eurodance-Projekt namens Darkness.
Später ging es solo weiter unter seinem Namen Nana, mit den Singles "Darkman", Lonley" und "Too Much Heaven" im Jahr 1997. Die Krönung waren zwei "Echos", die Nana 1998 für seine Hits erhielt.
Danach wurde es zumindest an der Oberfläche ruhiger um Nana. Musikalisch war Nana allerdings die ganze Zeit weiter tätig. 2001 veröffentlichte Nana sogar seinen ersten deutschsprachigen Song "Du wirst sehen", der allerdings ziemlich floppte. Es folgten Beteiligungen an diversen Musikprojekten, das eigene Label "Darkman Records", ein Studium des "Internationalen Managements", und auch diverse Auftritte in Fernsehen-Formaten wie dem RTL Promiboxen. Damals (2004) trat er gegen den inzwischen verstorbenen Schauspieler und Reality-Star Willi Herren an und besiegte ihn.

Nana im Podcast bei Oli.P

90er Kids

Mit Oli.P spricht Nana über seine Musikkarriere in den 90ern. Von den Anfängen bis zu seinen großen Hits.

Nana Oli.P
Nana Oli.P
Nana Oli.P
Nana Oli.P
NANA DARKMAN - Lockdown Farewell (22 May 2020 - Berlin Tegel)
NANA DARKMAN - Lockdown Farewell (22 May 2020 - Berlin Tegel)

Nana im Lockdown: „Die schlech­teste Entscheidung meines Lebens“

Die Lockdown-Zeit 2020 nutzte Nana um neue Musik aufzunehmen. So entstand ein ganzes "Lockdown-Album" wie es Nana selbst nennt, sowie seine Single "Lockdown" die im August 2020 erschien.

Die Coronazeit hat Nana dann allerdings noch mal schwer erwischt. Im September 2021 lag der 90er-Rapper mit Coronainfektion im Krankenhaus. Zuvor wollte er sich nicht impfen lassen. Im RTL Interview sagt er, das sei die schlechteste Entscheidung seines Lebens gewesen. „Ich habe mich nicht impfen lassen, weil ich mir nicht sicher war. Zu viel Information – zu viel Fehlinformation“, sagte Nana. Später lag er sogar auf der Intensivstation. Mit diesem Erlebnis ermutigte er dann auch seine Fans sich impfen zu lassen. 

Außerdem hörte man in den letzten Jahren immer wieder von außermusikalischen Plänen. Zum Beispiel einem Restaurant in Nanas Wahlheimat Berlin. Es habe ihm schon immer "Spaß gemacht Menschen zu bedienen und sie glücklich zu sehen". "Das macht mich glücklich, sagte er gegenüber der Bild-Zeitung. 

Auch ein Buch sollte in der Mache sein, das steht wohl schon lange auf seiner To-Do-Liste stand. In dem autobiographischen Buch möchte Nana gerne seine Jugendsünden aufarbeiten und vor allem seine damalige Baseballschläger-Attacke reflektieren. Konkret wurde davon allerdings bisher nichts.

Hier könnt ihr Nana auf Instagram verfolgen.