Hier eure Region wählen:
Will Smith (1997)
IMAGO / Allstar
Will Smith (1997)
HITstory

Will Smith – Men in Black

Will Smith ist einer der bekanntesten Schauspieler Hollywoods, und er rappt auch seit seinem 12. Lebensjahr. Hier ist die Geschichte hinter seinem kommerziell erfolgreichsten Song „Men in Black".

EPMD mit Da Joint

HIPHOP & RAP

HIPHOP & RAP

Die 90er waren ohne Zweifel die goldenen Jahre für Rap und Hiphop-Fans.


Es läuft:
EPMD mit Da Joint
Will Smith (Der Prinz von Bel-Air)
IMAGO / Everett Collection
Will Smith (Der Prinz von Bel-Air)

Schon in den 90ern zählte Will Smith zu den bekanntesten Schauspielern überhaupt. Von 1990 bis 1996 lief die erfolgreiche Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“, in der Will Smith die Hauptrolle übernommen hatte. Außerdem spielte er in Filmen wie „Six Degrees of Separation“ oder „Bad Boys“ mit – der große Durchbruch kam jedoch 1997 mit „Men in Black“ und seiner Rolle als Agent J. Aber bevor Will Smith Schauspieler wurde, begann er schon seine Karriere als Rapper – ’89 gab’s dafür sogar den ersten Grammy! Den größten musikalischen Erfolg konnte Will Smith jedoch mit dem gleichnamigen Song zum Film „Men in Black“ feiern.

Will Smith & Tommy Lee Jones (Men in Black)
IMAGO / Everett Collection
Will Smith & Tommy Lee Jones (Men in Black)

Wie kam der Song „Men in Black“ überhaupt zustande?

Da Will Smith in den 90ern einer der gefragtesten Rapper und Schauspieler war und auch schon davor Soundtracks für seine Filme produziert hatte, entschieden sich die Produzenten sehr schnell dafür, ihm den Titelsong von „Men in Black“ anzuvertrauen. Zusammen mit seinem langjährigen Produzenten DJ Jazzy Jeff, L.E.S. und den Produzenten Poke & Tone arbeitete Will Smith am Song.

Genau wie im Film geht es im Song um die „Men in Black“, eine fiktive Organisation, die die Menschheit vor außerirdischen Bedrohungen schützt und die Existenz von Aliens geheim halten soll. Das wird natürlich auch im Musikvideo gezeigt: Will Smith und Tommy Lee Jones in schwarzen Anzügen, Sonnenbrillen und Aliens und natürlich auch das „Blitz-Dings“. Ganz zum Schluss des Videos setzt sich Will Smith nämlich die altbekannte Sonnenbrille auf und lässt uns quasi vergessen, dass dieses Video jemals existiert hat – genialer Marketing-Gag!

Der Song kam - genau wie der Film „Men in Black“ - bei den Fans jedenfalls sehr gut an. In über 20 Ländern erreichte er die Spitze der Charts, wurde mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichnet, gehört mit mehr als 2,6 Millionen verkauften Einheiten zum kommerziell erfolgreichsten Stück von Will Smith und verschaffte ihm einen weiteren Grammy!

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Will Smith - Men In Black (Video Version)

Will Smith - Men In Black (Video Version)
Will Smith - Men In Black (Video Version)