Tresor Turntables
Angie Linder
Tresor Turntables
04.03.2021

Vor 30 Jahren wurde Rave erwachsen

Mayday, Tresor, Merchandising und DJ-Stars: 1991 war das Jahr der Kommerzialisierung – aber auch der ersten richtig großen Partys.

Mellow Trax mit Outa Space

Techno

Techno

90er-Techno, der Anfang einer großen Musikrevolution. Hier hören.


Es läuft:
Mellow Trax mit Outa Space
Tresor Berlin
Das Kraftfuttermischwerk/Angie Linder, CC BY 2.0
Tresor Berlin

1991 war das Jahr der ersten großen Raves in Deutschland

Während in den späten 80ern noch kleine Party mit unbekannten DJs zu House und Acid gefeiert wurden. Begann mit den 90ern eine sehr dynamische Kommerzialisierung. Techno kam raus aus den Kellern. Und dieser Prozess fand vor 30 Jahren statt: 1991 war das Jahr der ersten großen Raves in Deutschland.

Man muss weit über den Tellerrand der Loveparade hinausschauen, um zu verstehen, was in der Techno-Szene der 90er passierte. Denn die Loveparade begann in den 80ern mit 150 Teilnehmern in Berlin und konnte sich erst Mitte der 90er als Massenphänomen etablieren. Insofern hat sich der Eindruck festgesetzt, dass erst 1995, also dem Jahr, als die Loveparade eine halbe Millionen Besucher auf den Kurfürstendamm in Berlin hatte, Techno richtig groß in Deutschland wurde.

Viel entscheidender für den Erfolg von Techno war aber das Fundament, das 1991 errichtet wurde. Also die ersten großen Veranstaltungen. 1991 fand die erste Mayday in der Halle Weißensee in Berlin statt. Das war der eigentliche Startpunkt für Technoraves in Deutschland. Zudem eröffnete 1991 in Berlin der Club Tresor, der die großen amerikanischen DJs Juan Atkins, Kevin Saunderson, Derrick May und Blake Baxter aus Detroit importierte. Zeitgleich kam es zu einer verstärkten Style-Hygiene der DJs. Die Sets wurden fokussierter, EBM verschwand nun von den Plattentellern, grade mal Front 242  schafften es 1991 noch mit "Rhythm of Time" ein kleine Rolle zu spielen. Die Musik wurde immer mehr auf Rave ausgerichtet, das Genre vollzog eine Grenzschließung. Mit dabei waren Interactive mit dem Abgesang: "Who is Elvis?", Westbams Bruder DJ Dick mit seinem "Weekend", Human Resource mit "Dominator" und Ravebusters mit "Mitrax". Gemessen am Techno der späten 80er waren das sehr bedingungslose Dancefloor-Platten für Stroboskop und Nebelmaschine.

Kevin Saunderson spricht über die Geschichte von Techno

Techno History Lesson with KEVIN SAUNDERSON | BUDX Paris
Techno History Lesson with KEVIN SAUNDERSON | BUDX Paris

Back to the 90s: Techno

Die Technokultur entwickelte sich zur wichtigsten Jugendbewegung der 90er. Hier findet ihr die DJs, die Songs und die Mode der 90s Raver.