Hier eure Region wählen:
Radiohead
IMAGO / Avalon.red
Radiohead
29.02.2024

Wie haben Radiohead die Rockmusik verändert?

1997 erschien das kommerziell erfolgreichste Album von Radiohead „OK Computer“. Mittlerweile gilt es als Meilenstein in der Rock- und Popmusik. Aber wisst ihr auch, warum?

Gun mit Word Up

ROCK

ROCK

90s90s Rock - Das ist Head Bangen für Fortgeschrittene mit allen Hits, die der 90er Rock zu bieten hat!


Es läuft:
Gun mit Word Up
Radiohead
IMAGO / Avalon.red
Radiohead

Wie erfolgreich war „OK Computer“ von Radiohead?

Radiohead gehören zu den erfolgreichsten britischen Rockbands. Ihre Musik hat sich seit 1993 mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Ihr erfolgreichstes Album ist „OK Computer“, mehr als 6,9 Millionen Mal wurde die Platte verkauft. Manche Kritiker waren damals nur so semi begeistert – auch das Label hielt das Album für einen „Karriere-Selbstmord“, trotzdem wurde „OK Computer“ 1998 mit dem Grammy für „Bestes Alternatives Musikalbum“ ausgezeichnet. Der Sound galt damals noch als experimentell, legte aber den Grundstein für die weitere Karriere von Radiohead.

Radiohead - Karma Police
Parlophone via Youtube
Radiohead - Karma Police

Was macht „OK Computer“ so besonders?

Sich auf ein paar Kleinigkeiten zu beschränken, die das Album besonders machen, ist nicht leicht. Der Einsatz von unkonventionellen Produktionstechniken spielte aber eine große Rolle: Radiohead nutzten unter anderem einen natürlichen Nachhall und keine Audioseparation – der Gesang wurde also nicht getrennt von der Musik aufgenommen, so wie es normalerweise der Fall ist.

Auch die Texte von „OK Computer“ beschäftigten sich mit einer dystopischen, futuristischen Welt, Kapitalismus, Wahnsinn und Tod. Für einige sagte das Album damit die Stimmung des 21. Jahrhunderts vorher. Dieses Album sorgte am Ende mit dafür, dass sich der Stil des britischen Rocks verwandelte – weg von Britpop und dafür hin zum melancholischen, atmosphärischen Alternative Rock.

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Radiohead - Paranoid Android
Radiohead - Paranoid Android

Wie kreierten Radiohead die Songs für „OK Computer“?

Thom Yorke, der Sänger von Radiohead, sprach in einem Interview darüber, wie er sich das Album zu Beginn eigentlich vorstellte: „Es sollte ein richtig flottes Album mit einer Menge Samples werden. Doch dann kam alles anders – die Samples waren zu langsam, und ich bekam die optimistischen Songs nicht hin.“ Anstelle von guter Laune schwebte eine „dunkle Wolke“ über dem Sänger.

„Ich schloss mich in meinem Zimmer ein und betrank mich“, erzählte Thom Yorke weiter. Währenddessen arbeitete der Rest der Band an den Songs für das Album. Als Yorke am nächsten Tag wieder dazu stieß, war er von dem Ergebnis begeistert und das Einsingen klappte direkt beim ersten Take. Dank eines mobilen Studios konnten Radiohead die basic tracks in einem großen Ballsaal aufnehmen – daher auch der natürliche Nachhall.

Eine Zeile in „Paranoid Android“ kam Thom Yorke übrigens, als er gesehen hatte, wie eine Frau in einer Bar ausflippte, weil ein Drink auf ihr Kleid gekippt wurde: Die Zeile „Kicking, squealing Gucci little piggy“ war geboren. Dass das Album etwas Besonderes war, wurde den Jungs von Radiohead dann beim Abmischen von „Airbag“ so richtig klar. Thom Yorke war so glücklich, dass er direkt seine Freundin anrief und ihr sagte: „Wow, wir haben etwas richtig, richtig Tolles hingekriegt!“

Radiohead - Karma Police

Radiohead - Karma Police
Radiohead - Karma Police