F.R.I.E.N.D.S.-Intro
TNT Serie & Warner via YouTube
F.R.I.E.N.D.S.-Intro
WAS MACHT EIGENTLICH...

der Cast von F.R.I.E.N.D.S.?

Die „F.R.I.E.N.D.S.“-Reunion erscheint endlich! Doch ganz anders als gedacht.

TLC mit Waterfalls

Lovesongs

Lovesongs

Für's Kuscheln auf der Couch, wenn die Serie vorbei ist...

Zu diesen 90er Balladen haben wir geknutscht, geheult, geschmust und Händchen gehalten. Hier schlagen 90er Herzen höher. 


Es läuft:
TLC mit Waterfalls

„F.R.I.E.N.D.S.“-Reunion nach 17 Jahren

Seit Monaten warten die Fans der Serie „F.R.I.E.N.D.S.“ auf das langersehnte Reunion-Special der Serie. Doch dieses sieht ganz anders aus als gedacht…

Der Cast der Serie „F.R.I.E.N.D.S.“ ist bis heute relativ gut befreundet untereinander. Doch erst 17 Jahre nach dem Serien-Aus waren alle bereit wieder in ihre altbekannten Rollen zu schlüpfen. Wer bei der „F.R.I.E.N.D.S.“-Reunion allerdings an eine Neuauflage, neue Folgen oder sogar einen Film gedacht hat, liegt leider falsch. Es wird eher eine Art Dokumentation, bei der die Schauspieler zwar wieder in ihre Rollen schlüpfen, aber lediglich zusammentreffen und über die alten Zeiten plaudern. 29. Mai wird "F.R.I.E.N.D.S.: The Reunion" um 20.15 Uhr auf Sky One ausgestrahlt.

Doch was haben die "F.R.I.E.N.D.S."-Schauspieler eigentlich seit Ende der Show gemacht?

Chandler, Phoebe, Ross, Rachel, Monica und Joey sind die wohl bekannteste Freundesgruppe der 90er und frühen 2000ern gewesen. Milliarden Zuschauer verfolgten den Alltag der sechs Freunde aus New York. Doch dann 2004 die Schocknachricht für alle Fans: „F.R.I.E.N.D.S.“ wird abgesetzt. Im Folgenden seht ihr, wie es danach für die Stars weiter ging. 

Rachel Green & Chandler Bing

Rachel Green – Jennifer Aniston

Jennifer Aniston gehört zu den am besten verdienenden und einflussreichsten Personen in der Unterhaltungsindustrie. Für ihre Rolle in „F.R.I.E.N.D.S.“ wurde sie sie unter anderem mit dem Emmy, dem Golden Globe und dem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet. Jennifer Aniston wurde nach dem Serien-Aus ein Weltstar. Parallel zu ihrer Fernsehkarriere startete sie ab Mitte der 1990er Jahre auch als Filmschauspielerin durch. Nach ihrem Leinwanddebüt in dem Horrorfilm „Leprechaun – Der Killerkobold“ war sie in einer Reihe von romantischen Komödien zu sehen. In den 2000er und 2010er Jahren spielte sie überwiegend die Hauptrollen in Blockbuster-Komödien wie „Bruce Allmächtig“ (2003), „Trennung mit Hindernissen“ (2006), „Marley & Ich“ (2008), „Meine erfundene Frau“ (2011) und „Wir sind die Millers“ (2013). Für ihre Rolle der fiktiven Frühstücksfernsehmoderatorin in der Serie „The Morning Show“ wurde Jennifer Aniston 2020 mit dem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet.

Chandler Bing – Matthew Langford Perry

Matthew Perrys Schauspielkarriere begann beim Fernsehen mit einigen Gast-Auftritten in diversen Fernsehserien, wo er vor allem mit seinem komödiantischen Talent überzeugte. Den internationalen Durchbruch schaffte Matthew Perry 1994 mit der Rolle des Chandler Bing. Für seine schauspielerische Leistung wurde er 2002 für einen Emmy nominiert. Matthew Perry ist der einzige der Friends-Hauptdarsteller, der nie für die „Goldene Himbeere“ nominiert wurde. Auch nach „Friends“ war Matthew Perry immer wieder auf der Kinoleinwand und im Fernsehen zu sehen. Einen ähnlich-großen Erfolg wie durch „F.R.I.E.N.D.S.“ konnte er nicht mehr einholen.

Lisa Kudrow & Courteney Cox
Warner Media via YouTube
Lisa Kudrow & Courteney Cox

Phoebe Buffay & Monica Geller

Phoebe Buffay – Lisa Kudrow

Bekannt wurde Lisa Kudrow als Phoebe Buffay in „F.R.I.E.N.D.S.“. Für die Rolle gewann sie 1998 sogar einen Emmy für herausragende schauspielerische Leistungen in einer Nebenrolle einer Comedy-Serie. Nach „F.R.I.E.N.D.S.“ war Lisa Kudrow zwar in verschiedenen Filmen und Serien zu sehen, konnte jedoch nicht an den großen „F.R.I.E.N.D.S.“-Erfolg anknüpfen. 

Monica Geller – Courteney Cox

Courteney Cox begann Innenarchitektur zu studieren. Jedoch verließ sie das College zu Gunsten einer Model-Karriere. Sie posierte für Titelblätter kleinerer Magazine und wurde für diverse Werbespots gebucht. Gleichzeitig nahm sie Schauspielunterricht. Ihren ersten Schritt ins Rampenlicht machte Courteney Cox 1984 mit einem Auftritt in Bruce Springsteens Video „Dancing in the Dark“. Durch den Kinofilm „Masters of the Universe“, der Sitcom „Familienbande“ und des Filmes „Ace Ventura – ein tierischer Detektiv“ erlangte Courteney Cox weitere Bekanntheit, bevor ihr dann der große Durchbruch mit der Rolle „Monica“ in „F.R.I.E.N.D.S.“ gelang. Nach dem Ende der Serie konnte sie Erfolge auf der Kinoleinwand mit den Horrorfilmen „Scream“ feiern und war von 2009 bis 2015 die Hauptrolle in der Comedyserie „Cougar Town“.

Joey Tribbiani & Ross Geller
Warner Media via YouTube
Joey Tribbiani & Ross Geller

Joey Tribbiani & Ross Geller

Joey Tribbiani – Matt LeBlanc

Zu Beginn seiner Karriere war Matt LeBlanc vor allem erfolgreich mit Werbeanzeigen und Werbespots, beispielsweise für Levi’s, Coca-Cola, Doritos und Heinz Ketchup. Seinen großen Durchbruch als Schauspieler schaffte er dann aber erst durch seine Rolle bei „F.R.I.E.N.D.S.“. Nach dem Ende der Serie versuchte es Matt LeBlanc erst mit einer Joey-Spin-Off-Serie, die jedoch schnell floppte. Matt LeBlanc übernahm 2016 die Moderation der Auto-Show „Top Gear“ und gab diese jedoch schon 2019 wieder ab.  

Ross Geller – David Schwimmer

Auch David Schwimmer wurde besonders bekannt durch seine Rolle bei „F.R.I.E.N.D.S.“. Nach dem Aus wurde es ruhiger um ihn. Immer wieder ist David Schwimmer in verschiedenen Serien und Filmen zu sehen wie beispielsweise als Anwalt in „The People vs. OJ. Simpson“. In der Serie spielt er OJ Simpsons Anwalt Robert Kardashian, der acht Jahre nach dem Strafprozess starb. Seine Familie wurde wenige Jahre später weltbekannt.