Loveparade (1999) & Doja Cat (2020)
IMAGO / Sven Lambert • WMG
Loveparade (1999) & Doja Cat (2020)
25.09.2022

90s Rave als Inspiration für neue Musik

Es gab bereits dieses Jahr so einige Künstlerinnen und Künstler, die ihre Songs von 90er Musik inspiriert gemacht haben. Jetzt ist wieder eine Musikerin dazu gekommen: Doja Cat.

Thomas Schumacher mit Ficken

Techno

Techno

Wenn ihr auch auf den Ravesound der 90er Jahre steht, dann seid ihr hier genau richtig: 90s90s Techno. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Thomas Schumacher mit Ficken
Doja Cat - Woman (Official Video)
Doja Cat - Woman (Official Video)

Rave hat in den 90ern die Clubszene und Partykultur geprägt, wie in keinem anderen Jahrzehnt

Dank der Technokultur gab es auch die Loveparade oder erfolgreiche DJs wie Paul Van Dyk, Dr. Motte oder WestBam. Kein Wunder also, dass sich auch heutzutage noch Künstler die Musikrichtung für ihre neuen Songs zu Nutze machen.

Eine Künstlerin die sich jetzt 90s Rave als Inspiration gesucht hat, ist die HipHop-Musikerin Doja Cat. Ihr neues Album soll nämlich Techno- und Rave-Einflüsse enthalten.

Gegenüber dem britischen Magazin „CR“ erklärte Doja Cat, dass der Rave-Style ihr schon als Kind zusagte: „Ich stehe im Moment sehr auf diesen deutschen Rave-Style der 90er Jahre, und das macht wirklich Spaß. Ich weiß, dass das im Moment im Trend liegt, aber ich habe das als Kind geliebt, und jetzt, wo ich es ausdrücken kann, mache ich mir das irgendwie zu eigen.“

Doch Doja Cat ist nicht die einzige Künstlerin, die sich einen gewissen 90er Sound für ihre neue Musik abgeschaut hatte. Beyoncé veröffentlichte dieses Jahr auch ein neues Album, welches von House-Musik inspiriert wurde. Genauso wie Drake und Megan Tee. Wie heißt es doch so schön, jeder Trend kommt irgendwann wieder!

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Love Parade in Berlin | SPIEGEL TV

Vor 20 Jahren: Love Parade in Berlin | SPIEGEL TV
Vor 20 Jahren: Love Parade in Berlin | SPIEGEL TV