Hier eure Region wählen:
Sinead O Connor
IMAGO / ZUMA Wire
Sinead O Connor
HITstory

Sinéad O’Connor O'Connor – Nothing Compares 2 U

Sinead O’Connor war mit ihrem Cover von “Nothing Compares 2 U” erfolgreicher als das Original, das von Prince geschrieben wurde. Aber wusstet ihr, dass die beiden gar nicht miteinander klarkamen?

90s90s - In The Mix mit 90s HitMix 2023 - 029

IN THE MIX

IN THE MIX

Wir mixen für euch unsere Lieblings-90er. 90s90s In The Mix - das DJ Radio für 90er - nonstop feiern und gute Laune ohne Pause. Mit dieser Playlist müsst ihr euch um die Stimmung auf eurer nächsten Party gar keine Sorgen mehr machen!


Es läuft:
90s90s - In The Mix mit 90s HitMix 2023 - 029
Sinead O Connor (1997)
IMAGO / ZUMA Wire
Sinead O Connor (1997)

Sinead O’Connor wurde mit ihrer Version von „Nothing Compares 2 U” international bekannt. Mehr als 3,5 Millionen Mal verkaufte sich die Single alleine. Das dazugehörige Album „I Do Not Want What I Haven’t Got“ schaffte es sogar auf über 7 Millionen. Damit hatte Sinead O’Connor es nicht nur in ihrer Heimat Irland, sondern weltweit geschafft, erfolgreich zu sein. Dabei war „Nothing Compares 2 U” „nur“ ein Cover von einem Song, der eigentlich 1984 geschrieben wurde.

Rest in Peace, Sinéad O’Connor!

The Family - Nothing Compares 2 U
The Family - Nothing Compares 2 U

Wer schrieb „Nothing Compares 2 U” wirklich?

Eigentlich stammt die Originalversion des Hits von niemand geringerem als Prince! Am 15. Juli 1984 komponierte er den Song, spielte dafür sogar alle Instrumente selbst ein. Er schrieb zu dem Zeitpunkt Lieder für das Debütalbum von The Family, eine Band die er für sein eigenes Plattenlabel gegründet hatte. Am 19. August 1985 wurde „Nothing Compares 2 U” dann auf dem Album der Band veröffentlicht. Ein Hit wurde der Song damals jedenfalls noch nicht… Dafür sorgte erst Sinead O’Connor.

Ihr Manager Fachtna O’Kelly kam damals auf die Idee, dass sie den Song von The Family covern sollte. Also tat Sinead O’Connor genau das. Allerdings ohne, dass Prince sie darum gebeten hätte – das sollte später noch zum Problem werden. Aber Sinead O’Connor packte alle Emotionen in ihre Performance für den Song! Das hört und sieht man auch im Musikvideo. Die Träne, die sie in einer Szene weint, ist nämlich komplett echt. Sie dachte, sie hätte damit den Take versaut – der Produzent John Maybury war allerdings begeistert.

Sinead O’Connor erklärte später, dass sie in dem Moment an ihre Mutter denken musste. Sie sei von ihr sexuell und körperlich missbraucht worden. 1985 starb diese dann bei einem Autounfall – Sinead war damals gerade 18 Jahre alt. Als sie dann die Zeilen „All the flowers that you planted mama / In the back yard / All died when you went away“ sang, kam die Träne von ganz alleine.

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Sinead O Connor (1994)
IMAGO / United Archives
Sinead O Connor (1994)

Kannten sich Prince und Sinead O’Connor?

Nachdem Sinead O’Connor den Song von Prince gecovert hatte, lud er sie zu sich nach Hause ein. Allerdings soll dieses Treffen alles andere als gut gelaufen sein. Das beschrieb sie auch in ihrem Memoire „Rememberings“, darin geht sie im Detail auf die Begegnung ein. Unter anderem erzählt sie davon, dass Prince eine Kissenschlacht mit ihr wollte, nur um dann einen harten Gegenstand im Kissen zu verstecken und sie damit zu schlagen. Er soll sie außerdem gestalkt haben, nachdem sie gegangen sei.

Im Buch heißt es einmal: „Er sagte, er mag es nicht, wenn ich in Interviews schlimme Wörter sage. Also sagte ich ihm, er solle sich verpissen... Er wurde ziemlich gewalttätig. Ich musste um 5 Uhr morgens aus seinem Haus fliehen. Sein Schlag war stärker als meiner.“ Dass Prince nicht besonders glücklich über Sinead O’Connors Cover war ist kein Geheimnis, das erzählte auch seine Toningenieurin Susan Rogers.

Sinéad O’Connor: Prince wollte mich schlagen

Prince - Nothing Compares 2 U (Official Music Video)
Prince - Nothing Compares 2 U (Official Music Video)

Was ist das Erbe von „Nothing Compares 2 U“?

Erst nachdem Sinead O’Connor mit „Nothing Compares 2 U“ erfolgreich war, veröffentlichte Prince 1993 seine eigene Version des Songs, die wurde jedoch nur in den USA und Spanien als Promo-Single veröffentlicht. Für Sinead O’Connor war der Song jedenfalls DER Hit. Ihre Version wird von so vielen Musikmagazinen als einer der besten Songs aller Zeiten genannt, unter anderem vom Q Magazin, dem Rolling Stone und vom Time-Magazin.

Nach ihrem Erfolg wurde der Song außerdem noch etliche Male gecovert und das Video wurde von anderen Musikern als Referenz genutzt. Sinead O’Connor hat mehrere Awards für das Musikvideo bekommen, welches bis heute mehr als 404 Millionen Aufrufe hat! Nach ihrem Tod am 26. Juli 2023 haben sich unter dem Video ihre Fans in den Kommentaren vereint und Gedenken nochmal an die Sängerin.

Sinéad O'Connor - Nothing Compares 2 U (Official Music Video)

Sinéad O'Connor - Nothing Compares 2 U (Official Music Video) [HD]
Sinéad O'Connor - Nothing Compares 2 U (Official Music Video) [HD]