Hier eure Region wählen:
Lou Bega
Sony Music
Lou Bega
HITstory

Lou Bega - Mambo No. 5

Mit 24 Jahren hatte Lou Bega mit "Mambo No. 5" einen Welthit. Wie er mit seinem plötzlichen Erfolg umgegangen ist und wie "Mambo No. 5" überhaupt entstanden ist, hat er uns erzählt.

Dario G mit Sunchyme

SOMMERHITS

SOMMERHITS

Mach dir den Sommer an. Mit den Hits von Lou BegaLoonaJennifer Lopez und Enrique Iglesias.


Es läuft:
Dario G mit Sunchyme
Lou Bega
Sony Music
Lou Bega

Wie war es für Lou Bega, plötzlich erfolgreich zu sein?

Musik machte er schon, seitdem er 15 ist, seinen Durchbruch hatte Lou Bega aber erst mit 24. Heute gilt er als einer der größten One-Hit-Wonder der 90er. Auch wenn er selbst mit der Bezeichnung nicht so einverstanden ist, konnte leider kein anderer Song von ihm jemals an den Erfolg von "Mambo No. 5" anknüpfen. Aber einen Welthit muss man ja auch erstmal schaffen!

Vor 25 Jahren wurde "Mambo No. 5" veröffentlicht und aus diesem Anlass war Lou Bega bei uns im Interview. Über die erste Zeit seines Erfolgs erzählt er: "Du hast so lange darauf gewartet, dass, wenn es dann passiert, genießt du es in dem Moment vielleicht nicht so wie du es genießen solltest. Das war so groß, ich musste funktionieren."

Plötzlich sah Lou Bega alles, von dem er nie dachte, es jemals zu sehen. Er erinnert sich an eine Grammy-Verleihung, bei der er nominiert war: "Und dann sitzt du da und keiner sagt dir vorher, ob du gewinnst oder nicht gewinnst. Also du musst dir quasi schon eine Rede überlegen. Mir fiel absolut nichts ein." Lou Bega erzählt uns, dass er damals nicht wusste, ob er wirklich an dem Tag schon gewinnen wollte.

Lou Bega über seinen Welterfolg mit 24 Jahren

Lou Bega erinnert sich an die Grammy-Verleihung

Wie ist "Mambo No. 5" entstanden?

Lou Bega erzählt uns, dass er und ein "musikalischer Kumpel" von ihm schon länger nach einem eigenen Branding gesucht haben. Sie stießen dann auf ein Instrumentallied aus Kuba. Da komponierten bzw. freestylten sie drüber. "Am Ende ging es darum, einfach etwas zu machen, was einen an seine eigene Jugend erinnert hatte und ich konnte mich nie so richtig festlegen zur damaligen Zeit, was mir gefällt, sag ich jetzt mal, und so kam es dann zu den Namen". Und wieso gerade diese Namen? Lou Bega verrät, dass sie sich dachten: "Nehmen wir doch die Namen, die am häufigsten auf der Welt auftauchen, aber die auch einen guten Klang haben und dazu brauchst du ein 'a' am Ende." So kam es zu "Monica", "Erica", "Rita" usw.

Heute schon für den 90s90s Countdown abgestimmt?

Lou Bega
Sony Music
Lou Bega

Was passierte nach der Tour mit Cher?

Zusammen mit Cher ist Lou Bega am Anfang seiner Karriere und kurz nach dem Durchbruch mit "Mambo No. 5" auf Tour durch Brasilien gegangen. Lou Bega erzählt uns, dass er am Ende der Tour zusammengeklappt ist: "Ich dachte, es ist einfach Müdigkeit oder eine Grippe, es hat sich aber herausgestellt, dass es ein Herzinfarkt war".

Er sei dann zurück nach München gegangen, um sich auszuruhen. "Dann gings ans zweite Album", erinnert sich Lou Bega. Durch den Terroranschlag am 11. September 2001 habe dann aber keiner lustige Musik gebraucht.

Ed Sheeran sings & loves Mambo No 5
Ed Sheeran sings & loves Mambo No 5

Wie hat Lou Bega auf das Cover von Ed Sheeran reagiert?

Dass Ed Sheeran im vergangenen Jahr "Mambo No. 5" gesungen hat und gegenüber Klaas Heufer-Umlauf gesagt hat, der Song wäre seine Kindheit, ist nicht an Lou Bega vorbeigegangen. Seine Reaktion: "Erstmal merkt man, wie alt man ist [...] und zweitens, natürlich, hat mich das sehr sehr sehr gefreut".

Lou Bega über seinen Herzinfarkt und sein zweites Album

Reaktion von Lou Bega auf das Ed Sheeran Cover

Lou Bega - Mambo No. 5 (A Little Bit of...)

Lou Bega - Mambo No. 5 (A Little Bit of...)
Lou Bega - Mambo No. 5 (A Little Bit of...)