Moby
Moby

Moby rieb sein Geschlechtsteil an Donald Trump

Es soll vor vielen Jahren auf einer Party passiert sein. Das Berichtet der Musiker in seiner neuen Biografie.

In seiner neuen Biografie Then It Fell Apart berichtet Moby von einer Begegnung der etwas anderen Art mit Donald Trump. 2001 waren sie gemeinsam auf einer Party, der Sunday Times gegenüber beschrieb er das "Zusammentreffen" so:

Ich trank einen Wodka-Shot, um mich zu stärken, zog meinen schlaffen Penis aus meiner Hose und ging beiläufig an Trump vorbei und versuchte, den Rand seiner Jacke mit meinem Penis zu streifen.

Nach Mobys Erzählungen bemerkte Donald Trump von diesem Zwischenfall allerdings nichts. Er habe nicht mal gezuckt. An kuriosen Geschichten mangelt es in Mobys Biografie nicht, doch der DJ und Produzent berichtet auch vom absoluten Tiefpunkt seiner Karriere. Mit dem steigenden Erfolg kam nämlich auch die Drogen- und Alkoholsucht. So stürzte er an seinem Geburtstag in 2008 so heftig ab, dass er es nicht in seine Wohnung schaffte und in seinem eigenen Erbrochenen auf der Straße liegen blieb und Joy Devision auf seinem Telefon hörte. Bei einem Auftritt von Blondie-Sängerin Debbie Harry ist Moby sogar auf die Bühne gerannt um das Publikum nach Drogen zu fragen. In dieser Zeit waren 100 Drinks in der Woche für ihn normal, sagt er.

Glücklicherweise liegen diese Zeiten hinter Moby. Die Biografie scheint zumindest voll von Storys zu sein, die klischee-mäßig eher zu einer Rock 'n Roll Band als zu einem DJ und Produzenten passen. Die Biografie Then It Fell Apart erschien heute. Doch vorerst nur in englischer Sprache. 

Ich wollte aus erster Hand schreiben, wie ich versuchte, Kindheitsprobleme mit Ruhm und Materialismus zu lösen und wie eindeutig es nicht funktionierte.
Moby

Moby - Why Does My Heart Feel So Bad (1999)

Moby 'Why Does My Heart Feel So Bad?' - Official video
Moby 'Why Does My Heart Feel So Bad?' - Official video