Taylor Hawkins 2017 beim Lollapalooza in Berlin
Raph_PH, CC BY 2.0
Taylor Hawkins 2017 beim Lollapalooza in Berlin
26.03.2022

Foo Fighters-Drummer stirbt im Alter von 50 Jahren

Zusammen mit Dave Grohl gründete Taylor Hawkins 1997 die Foo Fighters. Sie wurde zu einer der größten Rockbands der Geschichte. Nun starb Taylor auf Tour mit seiner Band.

Alice In Chains mit Rooster

Grunge

Grunge

The Sound of Seattle: 90s Grunge. Präsentiert von 90s90s Radio. Links den Playbutton klicken und das Radio starten.


Es läuft:
Alice In Chains mit Rooster
Foo Fighters (2014)
Ringo Starr
Foo Fighters (2014)

Taylor Hawkins: 1972 - 2022

Am frühen Morgen des 26. März 2022 ging die Nachricht um die Welt: Die Foo Fighters trauern um ihren Schlagzeuger. Gründungsmitglied Taylor Hawkins (Bild: Zweiter von rechts) ist im Alter von 50 Jahren gestorben. Das teilte die Band in einem Social Media Post (siehe unten) mit.

Die Foo Fighters befanden sich nach einer langen Pandemie-Pause endlich wieder auf Tour. Am Freitag, den 25. März 2022 sollten sie auf einem Festival in Bogota in Kolumbien spielen. Dort starb Taylor Hawkins auch.

Über die Umstände des Todes des Foo Fighters-Drummers ist bisher nichts bekannt. Das Festival lief den ganzen Tag normal, postete auch Bilder und Videos in Social Media. Erst kurz vor dem geplanten Auftritt kam die Nachricht des Todes von Taylor Hawkins.

 

Foo Fighters (1999)
Sony Music
Foo Fighters (1999)

Foo Fighters: Wie 1997 alles begann

Am 5. April 1994 starb Nirvana-Frontmann Kurt Cobain und damit kam auch das Ende der Band für Krist Novoselic (Bass), Pat Smear (Gitarre) und Dave Grohl (Schlagzeug). Der Tod von Kurt Cobain war für die Band verständlicherweise extrem traumatisierend. Dave Grohl begab sich direkt in eine Therapie. Sein Therapeut war es auch, der ihn dazu ermutigte weiter Musik zu machen und so schrieb er noch 1994 das erste Demo für die Foo Fighters. Das Demo wurde selbstbetitelt 1995 veröffentlicht, allerdings bestand die Band zu diesem Zeitpunkt nur aus Dave Grohl.

Dave Grohl wollte aber mit seinem neuen Projekt Foo Fighters schnell auf Tour gehen und holte den ehemaligen Nirvana-Gitarristen Pat Smear mit ins Boot, außerdem den Bassisten Nate Mendel und Schlagzeuger William Goldsmith. 1997 erschien das erste richtige Album der Foo Fighters: "The Colour and The Shape". Bei den Aufnahmen für das Album war Dave Grohl extrem unzufrieden mit den Drum-Parts von William Goldsmith. In seiner Abwesenheit und ohne sein Wissen löschte Dave Grohl nahezu alle seine Drum-Parts und spielte das Album selbst neu ein. Als Goldsmith das herausfand, verließ er die Band im Streit.

Der neue Mann am Schlagzeug wurde 1997 Taylor Hawkins. Er hatte zuvor in der Liveband von Alanis Morissette gespielt. Das erste Album mit Taylor Hawkins am Schlagzeug erschien 1999 und es folgten noch sieben weitere. Das bis dat letzte Album der Foo Fighters erschien 2021.

Foo Fighters - Learn To Fly (1999)

Foo Fighters - Learn To Fly (Official Music Video)
Foo Fighters - Learn To Fly (Official Music Video)