Hier eure Region wählen:
die ärzte (1985)
IMAGO / teutopress
die ärzte (1985)
HITstory

die ärzte - Mach die Augen zu

"Mach die Augen zu" ist Teil des ersten Albums nach der Wiedervereinigung der ärzte 1993. Aber wusstet ihr, dass Farin Urlaub die Idee schon 7 Jahre vorher hatte?

Masterboy mit Generation of Love (Ipanema

90s90s DIGITAL

90s90s DIGITAL

Da bleiben für echte 90er-Kids keine Wünsche offen. Das ist die volle 90er Breitseite in einem Radio. Jetzt links über den Playbutton 90s90s Hits starten. Natürlich auch mit den ärzten.


Es läuft:
Masterboy mit Generation of Love (Ipanema
die ärzte (2008)
IMAGO / STAR-MEDIA
die ärzte (2008)

Wie kam Farin Urlaub die Idee zu "Mach die Augen zu"?

Im Podcast "Poparazzi" spricht Farin Urlaub ausführlich darüber, wie "Mach die Augen zu" entstanden ist. Mit "Mach die Augen zu" assoziiert man natürlich erstmal das erste Album nach der Wiedervereinigung 1993, "Die Bestie in Menschengestalt", da der Song die zweite Singleauskopplung daraus war. Dabei hatte Farin Urlaub die Idee  bereits in den 80ern, bevor sich die ärzte überhaupt aufgelöst hatten.

Alles fing damit an, dass die ärzte die Band "Subtones" mit auf Tour nahm. Die beiden Bands verstanden sich super und waren befreundet. Farin Urlaub verstand sich besonders gut mit dem Gitarristen der Band, der laut Farin ein „musikalisches Genie“ war. „Der hat Kompositionen gemacht, die schon in der Demophase komplett ausproduziert waren“, erzählt er im Podcast. Diese Freundschaft war so ca. 1986/87. Die beiden hingen oft zusammen ab und einmal ist Farin nach Hause gegangen und hat sich gedacht: „Jetzt mach ich auch mal Songs, die ein bisschen anders sind, nur für mich“, Also hat Farin 6 englische Songs aufgenommen, die für kein Projekt bestimmt waren, sondern wirklich einfach nur für ihn selbst. Unter den sechs Songs war auch eine Ballade. Sie hieß "Is There A Reason". Und "Is There A Reason" sollte später zu "Mach die Augen zu" werden, das wusste Farin Urlaub zu dem Zeitpunkt aber noch nicht. 

Farin Urlaub: 9 Fakten über den Sänger

Farin Urlaub & Bela B (die ärzte, 2002)
IMAGO / BRIGANI-ART
Farin Urlaub & Bela B (die ärzte, 2002)

Wie trug "Mach die Augen zu" zur Wiedervereinigung der ärzte bei?

Es sind dann erstmal andere Sachen passiert: die ärzte wollten ihr letztes Album machen, danach wollten sie sich auflösen. Sie haben sich also voll und ganz auf „Das ist nicht die ganze Wahrheit“ konzentriert, danach kam noch eine lange Tour, Livealben, und dann waren die ärzte 1988 vorbei. Farin Urlaub dachte sich, er wolle jetzt erstmal keine Musik machen. Er ist viel rumgereist und hat diese englische Musik, bei der auch "Is There A Reaon" dabei war, weitgehend vergessen. Es folgte für Farin Urlaub die Zeit mit der Band King Køng, allerdings sind die vier Jahre lang „von einem Desaster ins nächste geschliffen“, wie Farin sagt. Es kamen einfach immer weniger Leute zu den Konzerten. Farin gestand: „Keiner wollte uns hören“.

Parallel dazu haben die ärzte, obwohl die sich aufgelöst hatten, doppelt so viele Platten verkauft wie zu ihrer aktiven Zeit. Farin Urlaub fasste einen Entschluss und schrieb Bela B einen zweiseitigen Brief, in dem er eine Wiedervereinigung vorschlug. Doch Bela war dagegen. Farin war klar: „Wenn ich ihn überzeugen will, muss ich jetzt wirklich Bretter abliefern“. Das erste Demo, was er geschickt hat, war „Wenn es Abend wird“, ein nicht gerade typischer Song für die ärzte. Bela ist dadurch zumindest neugierig geworden, was da wohl noch so kommen könnte. Danach hat Farin erstmal wieder „typisch-ärzte-Songs“ gemacht, aber dann hat er nochmal seinen Demoschrank aufgemacht und stieß wieder auf „Is There A Reason“ – 7 Jahre später! Die Strophe wurde dann die Melodie zu „Mach die Augen zu“. Der Chorus klang aber ganz anders. Und Farin dachte sich: „Da mach ich jetzt ne richtige Ballade draus“. Er saß dann im Keller in der Lüneburger Heide und hatte plötzlich die Eingebung der Titelzeile „Mach die Augen zu und küss mich“. Und so entstand der Song. Dadurch, dass Farin Bela Songs schickte, die untypisch für die ärzte waren, klappte es mit der Reunion. Farin Urlaub sagte in einem Interview mit tonspion"Bela war immer noch sehr skeptisch, aber diese Idee gefiel ihm dann doch, weil er verstanden hatte, was ich mir vorstellte, also dass man die Ärzte ganz weit aufmachen kann."

Die Ärzte "Mach die Augen zu"

Die Ärzte "Mach die Augen zu"
Die Ärzte "Mach die Augen zu"