Alex Christensen veröffentlicht 'classical 90s dance 3'

Back to the 90s mit der Neuinterpretation der besten 90er Tracks, eingespielt von "The Berlin Orchestra".

Alex Christensen ist Wegbereiter der Techno-Dance- und Eurodance-Bewegung in den 90s. Jetzt lässt er, zusammen mit einem eigens ausgesuchten, 49-köpfigen Orchester, in dem er die besten Orchestermusiker Berlins vereint, die besten Techno- Dance-Tracks der 90er, nach heutigem Musikverständnis, wieder aufleben. 

Teil 1 und 2 von 'Classical 90s Dance' sind schon auf dem Musikmarkt. Jetzt legt Alex Christensen mit Teil 3 nach. Mit dabei unter anderem Maite Kelly, die den Song  „Everytime We Touch“ für das Album einsang. Auch Eloy de Jong wurde auf 'Classical 90s Dance 3' verewigt. Maite Kelly, mit der Kelly Family, und Eloy de Jong, mit Caught in the Act, waren ja selbst in den 90s super erfolgreich. Wir sind also gespannt wer noch auf der CD zu hören ist. Das erfahren wir spätestens am 1. November 2019! Da kann man 'Classical 90s Dance 3' dann nämlich kaufen.

Alex Christensen schaffte es 1991 mit dem Musikprojekt U 96 und dem Titel "Das Boot" an die Spitze der deutschen Charts. Als Produzent und Komponist arbeitete er außerdem mit Musikgrößen wie Tom Jones, *NSYNC, Oli.P, Sarah Brightman und Mark Wahlberg aka Marky Mark zusammen. Wusstet ihr, dass Alex Christensen  Verona Poth zur Musik brachte? Mit dem Hit „Ritmo de la noche", den Alex Christensen produzierte, bekam Verona Pooth im Jahr 2000 eine goldene Schallplatte.

>> Wer noch mehr über Alex Christensen und seine Karriere erfahren möchte, dem Empfehlen wir seine Folge bei Barbara Schönebergers Podcast!

Hier schon mal ein Vorgeschmack auf den Sound - Alex Christensen & The Berlin Orchestra - Das Boot

RMB mit Redemption 2.0

Techno

Techno

Du stehst auf 90s Techno? Dann hier im Stream hören. 


Es läuft:
RMB mit Redemption 2.0