The Story behind

"Runaway Train"

1993 landeten Soul Asylum mit "Runaway Train" einen großen Hit. Das Video sorgte dafür, dass Kinder wieder mit ihren Eltern vereint wurden.

Soul Asylum gründeten sich 1983 in Minneapolis, Minnesota in den USA. Es sollte noch ganze 9 Jahre dauern bis die Band ihren Durchbruch schaffte. Das gelang mit dem bis dato schon 7. Studioalbum "Grave Dancers Union" im Jahr 1992. Auf diesem Album war auch ein Song namens "Runaway Train", der in Deutschland bis auf Platz 4 der Charts kletterte. Soul Asylum bekamen dafür einen Grammy in der Kategorie "Best Rock Song" und sie spielten auf der feierlichen Amtseinführung von US-Präsident Bill Clinton.

Sänger Dave Pirner sagt mal über diesen Song:

"Der Song purzelte einfach aus mir raus. Manchmal braucht ein Song sechs Jahre, manchmal nur eine halbe Stunde. Es war damals das erste Mal, dass ich einen Song geschrieben hatte, auf den alle sofort irgendwie reagierten. Ich konnte damals noch nicht verstehen, weshalb alle so von den Socken waren. Später realisierte ich, dass sie alle sofort $-Zeichen in den Augen hatten. Sowas war mir vorher noch nicht passiert."

Das Musikvideo zu "Runaway Train" war nicht unwesentlich an diesem Erfolg beteiligt. Das Video zeigte die Bilder und Namen von vermissten Kindern. Das Video endete mit einem Aufruf des Soul Asylum-Frontmanns:

"Wenn du eines dieser Kinder gesehen hast oder eines dieser Kinder bist, ruft bitte folgende Nummer an..."

Es gab in vielen Ländern alternative Versionen des Videos, jeweils mit vermissten Kindern aus dem eigenen Land. Bis heute arbeitet Dave Pirner mit der Organisation zusammen, die schon 1992 an der Seite der Band war: The Center for Missing and Exploited Children.

Nach der Veröffentlichung des Musikvideos passierte dann das Unfassbare: Sage und schreibe 26 der im Video vorkommenden Fälle wurden gelöst. Viele Kinder davon konnten wieder mit ihren Eltern vereint werden, in anderen Fällen ging es nicht glücklich aus, aber es gab zumindest für die Angehörigen Klarheit.

Soul Asylum - Runaway Train (1993)

Alice In Chains mit Man In the Box

Grunge

Grunge

Bock auf den Sound von Soul Asylum? Jetzt hier hören!


Es läuft:
Alice In Chains mit Man In the Box