Hier eure Region wählen:
90s ESC-Acts: Mekado (1994) und Sürpriz (1999) mit ihrem Produzenten Ralph Siegel & Guildo Horn (1998) mit seinem Produzenten Alf Igel (Stefan Raab)
IMAGO / United Archives / United Archives / teutopress / POP-EYE / teutopress
90s ESC-Acts: Mekado (1994) und Sürpriz (1999) mit ihrem Produzenten Ralph Siegel & Guildo Horn (1998) mit seinem Produzenten Alf Igel (Stefan Raab)
15.05.2023

ESC: Haben wir in den 90s auch so schlecht abgeschnitten?

Auch dieses Jahr muss sich Deutschland wieder mit dem letzten Platz beim ESC zufriedengeben. Wir haben uns gefragt: Hat Deutschland in den 90ern eigentlich auch immer so schlecht abgeschnitten?

90s90s - In The Mix mit 90s HitMix 2023 - 027

IN THE MIX

IN THE MIX

Wir mischen für euch unsere Lieblings-90er. 90s90s In The Mix - das DJ Radio für 90er - nonstop feiern und gute Laune ohne Pause. Mit dieser Playlist müsst ihr euch um die Stimmung auf eurer nächsten Party gar keine Sorgen mehr machen!


Es läuft:
90s90s - In The Mix mit 90s HitMix 2023 - 027
Lord of the Lost - Blood & Glitter (LIVE) | Germany 🇩🇪 | Grand Final | Eurovision 2023
Lord of the Lost - Blood & Glitter (LIVE) | Germany 🇩🇪 | Grand Final | Eurovision 2023

Wie lief der ESC 2023 für Deutschland?

Lord of the Lost haben mit "Blood and Glitter" beim diesjährigen ESC mit insgesamt 18 Punkten leider den letzten Platz gemacht. Damit ist Deutschland zum dritten Mal in Folge letzter. Gewonnen hat Loreen aus Schweden.

Aber wenigstens konnte die Dark-Rock-Band die Punkte vom Vorjahr verdoppeln: Malik Harris erreichte 2022 mit dem Song "Rockstars" nämlich nur 6 Punkte. 2021 gab es für Deutschland noch weniger Punkte: Jendrik konnte sich mit seinem Gute-Laune-Song „I Don‘t Feel Hate“ über lediglich 3 Punkte freuen.

Wie war das eigentlich in den 90ern? Hat Deutschland da auch immer so schlecht abgeschnitten?

Seht hier nochmal alle deutschen Beiträge zum ESC aus den 90ern und ihre Platzierungen

Eurovision 1990 Deutchland -Chris KEMPERS & Daniel KOVAC Frei Zu Leben
Eurovision 1990 Deutchland -Chris KEMPERS & Daniel KOVAC Frei Zu Leben

Deutsche Teilnehmer 1990: Chris Kempers & Daniel Kovacs - Frei zu leben

  • Punkte: 60
  • Platzierung: 9
  • Ausrichtungsland: Zagreb (heute Kroatien)
  • Gewinner: Toto Cutugno (Italien)

"Frei zu leben" wurde von Ralph Siegel komponiert.

Eurovision 1991 - 17 Germany - Atlantis 2000 - Dieser traum darf niemals sterben
Eurovision 1991 - 17 Germany - Atlantis 2000 - Dieser traum darf niemals sterben

Deutsche Teilnehmer 1991: Atlantis 2000 - Dieser Traum darf niemals sterben

  • Punkte: 10
  • Platzierung: 18
  • Ausrichtungsland: Italien
  • Gewinnerin: Carola (Schweden)
Träume sind für alle da - Germany 1992 - Eurovision songs with live orchestra
Träume sind für alle da - Germany 1992 - Eurovision songs with live orchestra

Deutsche Teilnehmer 1992: Wind - Träume sind für alle da

  • Punkte: 27
  • Platzierung: 16
  • Ausrichtungsland: Schweden
  • Gewinnerin: Linda Martin (Irland)

Auch, wenn es in diesem Jahr nicht so gut lief, Wind belegte dafür zwei andere Male den zweiten Platz!

VIEL ZU WEIT - MÜNCHENER FREIHEIT (Germany 1993 - Eurovision Song Contest HD)
VIEL ZU WEIT - MÜNCHENER FREIHEIT (Germany 1993 - Eurovision Song Contest HD)

Deutscher Teilnehmer 1993: Münchener Freiheit - Viel zu weit

  • Punkte: 18
  • Platzierung: 18
  • Ausrichtungsland: Irland
  • Gewinnerin: Niamh Kavanagh (Irland)

Auch '93 wurde Deutschland nur 18. mit 18 Punkten. „Viel zu weit“ war der Song den sich Münchener Freiheit für den ESC ausgesucht hatten.

1994 Germany: Mekado - Wir geben ne Party (3rd place at Eurovision Song Contest in Dublin)
1994 Germany: Mekado - Wir geben ne Party (3rd place at Eurovision Song Contest in Dublin)

Deutsche Teilnehmer 1994: Mekado - Wir geben 'ne Party

  • Punkte: 128
  • Platzierung: 3
  • Ausrichtungsland: Irland
  • Gewinner: Paul Harrington & Charlie McGettigan (Irland)

Mekado ist ein deutsches Trio, das von Ralph Siegel zusammengestellt wurde.

Eurovision 1995 - 03 Germany -  Stone & Stone - Verliebt in dich
Eurovision 1995 - 03 Germany - Stone & Stone - Verliebt in dich

Deutsche Teilnehmer 1995: Stone & Stone - Verliebt in Dich

  • Punkt: 1
  • Platzierung: 23 (letzter Platz)
  • Ausrichtungsland: Irland
  • Gewinner: Secret Garden Nocturne (Norwegen)
Leon - Planet of Blue (ZDF Hitparade 23.05.1996) (VOD)
Leon - Planet of Blue (ZDF Hitparade 23.05.1996) (VOD)

Deutscher Teilnehmer 1996: Leon - Planet of Blue

  • Punkte: /
  • Platzierung: /
  • Ausrichtungsland: Norwegen
  • Gewinner: Eimear Quinn (Irland)

Skandal für Deutschland! Leon schaffte es mit dem Song „Planet of Blue“ nicht, sich für das Finale zu qualifizieren. Die ARD fand das gar nicht so toll und weigerte sich prompt, den ESC auszustrahlen – er wurde auf das dritte Programm des NDR verlegt.

Eurovision 1997 - Germany - Bianca Shomburg - Zeit
Eurovision 1997 - Germany - Bianca Shomburg - Zeit

Deutsche Teilnehmerin 1997: Bianca Shomburg - Zeit

  • Punkte: 22
  • Platzierung: 18
  • Ausrichtungsland: Irland
  • Gewinner: Katrina + The Waves Love Shine A Light (United Kingdom)

Auch "Zeit" wurde wieder von Ralph Siegel geschrieben!

Guildo hat euch lieb! - Guildo Horn (Eurovision Song Contest 1998)
Guildo hat euch lieb! - Guildo Horn (Eurovision Song Contest 1998)

Deutsche Teilnehmer 1998: Guildo Horn & die orthopädischen Strümpfe - Guildo hat euch lieb

  • Punkte: 86
  • Platzierung: 7
  • Ausrichtungsland: United Kingdom
  • Gewinner: Dana International Diva (Israel)

1998 war einiges los: Guildo Horn wollte mit seinem Song „Guildo hat Euch lieb!“ und seiner Bühnenshow zeigen, dass auch deutsche über sich selbst lachen können. In der Presse wurde intensiv darüber diskutiert, ob Guildo Horn ein geeigneter Kandidat sei um Deutschland zu vertreten. Im Nachhinein kann man sagen: Ja, war er! Der Song wurde übrigens unter Stefan Raabs Pseudonym Alf Igel (na, wer hat die Anspielung auf Ralph Siegel verstanden?) geschrieben.

Reise nach Jerusalem - Sürpriz (Eurovision Song Contest 1999)
Reise nach Jerusalem - Sürpriz (Eurovision Song Contest 1999)

Deutsche Teilnehmer 1999: Sürpriz - Reise nach Jerusalem

  • Punkte: 140
  • Platzierung: 3
  • Ausrichtungsland: Israel
  • Gewinner: Charlotte Nilsson (Schweden)

Das erste Jahr seit langem, in dem die Teilnehmer die Gesangssprache frei wählen durften! Für Deutschland trat die deutsch-türkische Popgruppe Sürpriz (was übrigens türkisch für Überraschung ist) an. Auch hier hatte Ralph Siegel wieder seine Finger im Spiel, er schrieb zusammen mit Bernd Meinunger den Song „Reise nach Jerusalem - Kudüs’e seyahat“.

Lord Of The Lost
IMAGO / Propaganda Photo
Lord Of The Lost

Funfacts zum Eurovision Song Contest

  • Der Vertreter für Deutschland ist in diesem Jahr die Dark-Rock-Band Lord Of The Lost. Im Januar brachten sie übrigens ein Album raus, auf dem ein Bonustrack mit 90er-Popstar Blümchen zu hören ist. Zusammen covern sie "The Look" von Roxette.
  • Das erfolgreichste Land beim ESC ist bis heute Irland mit sieben Siegen, in den 90ern haben die Iren sogar viermal gewonnen – davon drei hintereinander.
  • Damit ist es natürlich auch keine Überraschung, dass Irland die meisten Songconteste in den 90ern ausgetragen hat.
  • So erfolgreich Irland auch den 90ern war, seit 1996 haben die Iren keinen ESC mehr gewonnen.
  • Von 1977 bis 1998 galt die Regel, dass alle Interpreten in der jeweiligen Landessprache singen mussten. Seit 1999 ist das den Künstlern jedoch wieder freigestellt.
  • Teilweise stehen die Sieger des ESC sehr schnell fest. 1997 war nach 20 von 25 Länderstimmen klar, dass Katrina and the Waves aus dem Vereinigten Königreich gewonnen hatte.
  • Der ESC hat im Laufe der Jahre einigen Interpreten zu internationalem Erfolg verholfen, besonders ABBA hatte davon profitiert. In den 90ern gelang das jedoch auch einer irischen Folkloregruppe. Riverdance traten 1994 als Pausenfüller auf, danach hielt sich der Soundtrack mehr als 18 Wochen auf Platz 1. der irischen Singlecharts. 
  • Der ESC ist besonders in der LGBT-Szene super beliebt, bereits seit den 80ern waren schwule Männer maßgeblich am Aufbau der Fangemeinde beteiligt. Seit den späten 90ern wird der queere Subtext noch stärker sichtbar: 1997 ist erstmals ein offen schwuler Künstler aufgetreten. Ein Jahr später gewann dann die transsexuelle israelische Sängerin Dana International den Wettbewerb.
Guildo Horn bei der Generalprobe des ESC 1998
WDR • dpa • Katja Lenz
Guildo Horn bei der Generalprobe des ESC 1998

Guildo Horn fordert eine Pause vom ESC

Grüner Glitzer-Anzug, undefinierbare Langhaarfrisur: Guildo Horn mit "Guildo hat euch lieb", der 7. Platz für Deutschland und die Befreiung vom üblichen Schlagermainstream bei den deutschen Auftritten.

Nach der erneuten Niederlage Deutschlands mit Lord Of The Lost fordert Guildo Horn zu einer Pause auf. Bei Facebook schreibt er: „Einfach mal pausieren und das gesparte Geld (Deutschland ist ja einer der großen Geldgeber des ESC) vernünftig investieren! Zum Beispiel für den Bau von neuen Kitas, oder zur Unterstützung der Tafel! Mir fielen da eine Menge nützlicher Dinge ein“.

Über den Siegersong von Loreen schreibt Guildo: „Für mich ist leider auch der Siegertitel eher der zweite Aufguss von längst Erlebtem. Die tongewordene ‚Nummero Sicher‘.“

„Zusammengefasst fand ich den ESC 2023 musikalisch weitestgehend fade, und die ständig gleichen Darbietungsmuster: Interpret/in mit 4er-, oder 5er-Tänzerformation haben mich im Verlaufe des Abends mehr und mehr erschlaffen lassen," schreibt Guildo weiter. Es sei auch kein Song bei ihm hängengeblieben: „Aber, trotz meiner inneren Bereitschaft auf der horn'schen Couch emotional tief einzusteigen, blieb leider kaum eine Melodie nachhaltig an meiner Hirnanhangsdrüse kleben, und die ist eigentlich ziemlich klebrig.“

Guildo Horn wünscht sich, dass Deutschland in ein paar Jahren „vielleicht mit einem neuem verantwortlichen Kreativteam noch mal mit einer gewissen Leichtigkeit des Seins“ wieder einsteige.

Das waren die Gewinnersongs der 90er. Erinnert ihr euch an alle?

Insieme: 1992 - Toto Cutugno (Eurovision Song Contest 1990)
Insieme: 1992 - Toto Cutugno (Eurovision Song Contest 1990)

Toto Cutugno mit "Insieme" aus Italien

Sweden ?? - Eurovision 1991 - Carola - Fångad av en stormvind
Sweden ?? - Eurovision 1991 - Carola - Fångad av en stormvind

Carola mit "Fångad av en stormvind" aus Schweden.

Eurovision 1992 - Linda Martin - Why me?
Eurovision 1992 - Linda Martin - Why me?

Linda Martin mit "Why Me" aus Irland.

Eurovision 1993 - Niamh Kavanagh - In your eyes
Eurovision 1993 - Niamh Kavanagh - In your eyes

Niamh Kavanagh mit "In Your Eyes" wieder aus Irland.

1994 Eurovision Paul Harrington & Charlie McGettigan
1994 Eurovision Paul Harrington & Charlie McGettigan

Paul Harrington & Charlie McGettigan mit "Rock ’n’ Roll Kids" erneut aus Irland.

Nocturne - Secret Garden - Norway 1995 - Eurovision songs with live orchestra
Nocturne - Secret Garden - Norway 1995 - Eurovision songs with live orchestra

Secret Garden mit "Nocturne" aus Norwegen. 

Eimear Quinn - The Voice
Eimear Quinn - The Voice

Eimear Quinn mit "The Voice" aus Irland.

Love Shine a Light - Katrina and The Waves
Love Shine a Light - Katrina and The Waves

Katrina and the Waves mit "Love Shine a Light" aus dem Vereinigten Königreich.

1998 Israel: Dana International - Diva (1st place at Eurovision Song Contest) incl. winner's reprise
1998 Israel: Dana International - Diva (1st place at Eurovision Song Contest) incl. winner's reprise

Dana International mit "Diva" aus Israel.

1999 Sweden: Charlotte Nilsson - Take Me to Your Heaven (Winning song in Eurovision Song Contest)
1999 Sweden: Charlotte Nilsson - Take Me to Your Heaven (Winning song in Eurovision Song Contest)

Charlotte Nilsson mit "Take Me to Your Heaven" aus Schweden.

Ja, wir wissen, kein 90er. Aber zu schön, um ihn nicht noch mal zu hören & zu sehen...

Wadde hadde dudde da? - Stefan Raab (Eurovision Song Contest 2000)
Wadde hadde dudde da? - Stefan Raab (Eurovision Song Contest 2000)