Andrew Eldritch The Sisters Of Mercy 2019
Selbymay / CC BY-SA
Andrew Eldritch The Sisters Of Mercy 2019

6 Facts über 'The Sisters Of Mercy'

Sänger  Andrew Eldritch mag es in Badesachen rumzulaufen und sieht gern anderen beim Gärtnern zu. Hier noch über die britische Rockband.

Sisters of Mercy - Temple of Love '92
Sisters of Mercy - Temple of Love '92

The Sisters of Mercy

Mit der Neuaufnahme ihres 80s Hits 'Temple of Love' konnte die britische Rockband auch in den 90s noch mal durchstarten. Das sind 6 interessante Fakten über The Sisters of Mercy:laughing about making farting noises on top of pyramids  

  watching other people gardening

 

1. The Sisters of Mercy wurde 1980 in Groß Britannien (Leeds) gegründet. Die Band um Gründungsmitglied und Sänger Andrew Eldritch wird als Gothic Rockband gehandelt, das hören The Sisters of Mercy allerdings gar nicht gern. Andrew Eldritch versteht sich als Rock-Musiker, deshalb beendete die Band auch Interviews, in denen sie zu oft und eindeutig mit der Goth-Szene in Verbindung gebracht wurden.

2. Der Bandname The Sisters of Mercy hat nach eigenen Angaben mehrere Bedeutungen. Umgangssprachlich für Prostituierte, im eigentlichen Sinne für Ordensschwestern. Außerdem bezieht sich The Sisters of Mercy laut Frontman Andrew Eldritch auf Leonard Cohens gleichnamigen Song. Auf das "The" wird dabei viel Wert gelegt. Es sollte nicht weggelassen werden. 

3. Andrew Eldritch ist Fan vom FC St. Pauli. Wegen einer damaligen Flamme ist er nach Hamburg gezogen, die Frau ging, die Leidenschaft zum Verein blieb. In den 90ern hatte er eine Dauerkarte für's Stadion. Bei der Rettungsaktion de FC St. Pauli 2003 stand Andrew Eldritch sogar für ein Open-Air-Konzert des Vereins auf der Bühne.

4. The Sisters of Mercy Sänger Andrew Eldritch spricht deutsch. „Ich habe Deutsch studiert, weil ich in der Schule Nachkriegsdramen mochte. An der Uni wurden aber nur Stücke aus dem 19. Jahrhundert behandelt. Schrecklich! Ich habe das Studium abgebrochen und Chinesisch angefangen.“, sagte er in einem Interview mit der Hamburger Morgenpost.

5. Interviews findet Andrew Eldritch schrecklich. In den 90s sagte er in einem Fernsehinterview: "Alle Journalisten sind dumm und faul!" Seine Antworten fielen immer eher kurz und mürrisch aus. Es ist für ihn so wie ein Vorstellungsgespräch. 

6. The Sisters of Mercy waren in ihrer Bandgeschichte mehrmals zerstritten, getrennt und haben sich in unterschiedlicher Besetzung immer wieder zusammen gerauft. Außer Andrew Eldritch wechselten 14 verschiede Mitglieder ihre Position an Bass und Gitarre. Heute stehen The Sisters of Mercy  zu dritt auf der Bühne. Die Rock Band hat seit über 25 Jahren kein Album veröffentlicht und doch spielen sie immer noch Konzerte. 

Silverchair mit Ana's Song (Open Fire)

Grunge

Grunge

Hier den Gitarrensound der 90s hören!


Es läuft:
Silverchair mit Ana's Song (Open Fire)