Dr. Motte
Dr. Motte
Back to the 90s mit...

Dr. Motte

Wir haben Techno-DJ und Loveparade-Mitbegründer Dr. Motte über die Loveparade ausgequetscht und einiges erfahren!

Umo Detic mit Fahrenheit

Techno

Techno

Mit 90s90s Techno feierst du vom Warm-up bis zur After-Hour. Und noch viel weiter.


Es läuft:
Umo Detic mit Fahrenheit
Loveparade (1997) & Dr. Motte (2001)
Arne Müseler CC BY-SA 3.0 / arne-mueseler.com
Loveparade (1997) & Dr. Motte (2001)

Heute vor 22 Jahren am 1. Juli 1989 fand die allererste Loveparade in Berlin statt. Eine, als politische Demonstration angemeldete, Technoparade, die anfänglich über den Kurfürstendamm führte. Die erste Loveparade stand unter dem Motto „Friede, Freude, Eierkuchen“. Anlässlich dieses Jubiläums haben wir mit dem Techno-DJ und Loveparade-Mitbegründer Dr. Motte gesprochen.

Im Interview mit Dr. Motte erzählte dieser, dass die Loveparade für ihn persönlich schon einen ganz frühen Ursprungspunkt hatte. Außerdem verrät Dr. Motte wie wenig Zeit zwischen Idee und Umsetzung zur ersten Loveparade lag.

Dr. Motte: Entstehungsgeschichte der Loveparade

Loveparade hatte für Dr. Motte schon schon einen ganz frühen Ursprungspunkt hatte. Außerdem verrät der Techno-DJ wie wenig Zeit zwischen Idee und Umsetzung zur ersten Loveparade lag.

00:00

Die Loveparade im Wandel

Von ursprünglich 150 Beteiligten wuchs die Loveparade – nach Angaben der Veranstalter – auf etwa 1,5 Millionen Besucher im Jahr 1999 an. Bekannte Acts neben Dr. Motte auf der Loveparade waren beispielsweise Westbam und Marusha. Mit der Zeit wurde die Loveparade vom Kurfürstendamm zur Berliner Siegessäule verlegt. Viele tolle Partys und Raves wurden hier über die Jahre gefeiert. Ab 2001 stand die Loveparade aber einigen Schwierigkeiten gegenüber. 2001 wurde die Loveparade nicht mehr als Demonstration erkannt. Aufgrund von Mangel an Sponsoren musste die Loveparade 2004 und 2005 ausfallen.

2006 dann die große Ankündigung: Die Loveparade kommt zurück. Mit einem neuen Veranstalter und kommerzieller als zuvor. Dr. Motte stand ab diesem Zeitpunkt nicht mehr hinter dem neuen Konzept und zog sich aus der Organisation der Veranstaltung raus.

Dr. Motte über das Loveparade-Ende

2007 folgte dann eine große Änderung: Die Loveparade zieht um ins Ruhrgebiet. Warum das ein Verlust für Berlin war, erklärt Dr. Motte hier.

2010 war dann Schluss für die Loveparade nach einem schrecklichen Unglück. Eine Massenpanik auf der Loveparade 2010 führte zu Todesopfern und hunderten Verletzten. Daraufhin wurde die Loveparade nicht mehr veranstaltet.

>> Mehr dazu: 10 Jahre nach dem Loveparade Unglück

00:00

Dr. Motte über „Rave the Planet“

Hört hier, wie Dr. Motte versucht mit „Rave the Planet“ eine neue Parade auf die Beine zu stellen und somit die Technokultur wieder zu zeigen.

00:00
Dr. Motte
Dr. Motte

Für Dr. Motte ist die Liebe zur Techno-Musik und zu Veranstaltungen wie die Loveparade immer geblieben. In unserem Interview sagte er: „Die Leute wollen zu Techno tanzen“.

Techno als Kulturerbe?

Klingt erstmal komisch, steht aber für Dr. Motte ganz oben auf seiner Liste. Wie Dr. Motte es schaffen will Techno zum Kulturerbe zu machen und welche Vorteile das hätte, verrät er hier:

00:00

Endlich wieder in die Techno Clubs...

Auch Dr. Motte wartet schon sehnsüchtig auf die Wiedereröffnung der Clubs. Im Interview verriet der DJ was er als erstes machen würde, sobald die Clubs wieder geöffnet sind.

00:00

Dr. Motte im "90er Kids" Podcast

Im Podcast mit Oli.P erfahrt ihr noch mehr über die Technokultur der 90s, die Loveparade und Dr. Mottes Initiative "Rave The Planet".

Dr. Motte & Oli.P
Dr. Motte & Oli.P
Dr. Motte & Oli.P
Dr. Motte & Oli.P